Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Albis: Halogenfreie flammgeschützte TPEs

Anwendungen der Solplast-TPEs liegen u. a. im Bereich flammgeschützter Gehäusedichtungen, Kabeldurchführungen oder Kabelmontageelementen. (Foto: Shutterstock/ChatchawalKittirojana)

Anwendungen der Solplast-TPEs liegen u. a. im Bereich flammgeschützter Gehäusedichtungen, Kabeldurchführungen oder Kabelmontageelementen. (Foto: Shutterstock/ChatchawalKittirojana)

Albis Plastic, Hamburg, erweitert ihr TPE-Portfolio um flammgeschützte, styrolbasierte thermoplastische Elastomere (TPS) der Marke Solplast des Partners Uteksol. Die halogenfrei flammgeschützten TPS-Compounds erfüllen die V0-Klassifizierung des UL94-Tests für eine Materialstärke von 2 mm. Ferner bestehen die Materialien den Glühdraht-Test bei 960 °C, ebenfalls für eine Wandstärke von 2 mm. Der Sauerstoffindex (LOI) liegt bei über 30 %. Verfügbar sind sie im Härtebereich von Shore A45 bis Shore A85 in naturfarben und schwarz. Anwendungen dieser Materialien liegen unter anderem im Bereich flammgeschützter Gehäusedichtungen, Kabeldurchführungen oder Kabelmontageelementen. Die neuen flammgeschützten Solplast-Typen können sowohl in der Spritzgieß- als auch in der Extrusionsverarbeitung eingesetzt werden.

Uteksol ist ein mittelständisches Compoundierunternehmen mit Sitz in Slowenien. Ursprünglich in der Schuh- und Lederindustrie aktiv, entwickelt und produziert Uteksol heute TPS-Compounds für vielfältige Anwendungen im Industrie- und Konsumgüterbereich.

www.albis.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.