Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Barlog: Umfassender individueller Service

Neben Compounds zur Herstellung spritzgegossener Magnete bietet Barlog auch neue Services bei der Projektrealisierung. (Foto: Barlog)

Neben Compounds zur Herstellung spritzgegossener Magnete bietet Barlog auch neue Services bei der Projektrealisierung. (Foto: Barlog)

Die Barlog-Gruppe aus Overath präsentiert sich auf der Fakuma mit ihren Unternehmen Barlog Plastics und Bahsys. Zu sehen gibt es zahlreiche Neuheiten und Highlights aus dem breiten Produkt- und Serviceportfolio.

In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem individuellen Service der Barlog-Gruppe von der Idee bis zur Serie. Wie es bei Barlog schon Tradition ist, werden auf der Messe anhand eines Technologieträgers, den Standbesucher auch als nützliches Give-Away mit nach Hause nehmen können, innovative Kunststofflösungen präsentiert und die Service-Leistungen der verschiedenen Unternehmensbereiche veranschaulicht.

Die Barlog Plastics GmbH zeigt auf der Fakuma neue Materialien aus ihrem umfangreichen Portfolio an funktionalisierten Compounds und Hochleistungskunststoffen. So stellt Barlog u.a. neue Kebablend-Werkstoffe für Metallersatz und Leichtbau mit Zugfestigkeiten bis 380 MPa vor und präsentiert neue, funktionalisierte Masterbatches zur Herstellung von Folien für detektierbare Lebensmittelverpackungen. Auch zur Gruppe der funktionalisierten Kunststoffe gehören Compounds zur Herstellung spritzgegossener Magnete, bei denen Barlog sein Sortiment erweitert hat und neue Services bei der Projektrealisierung anbietet. Darüber hinaus präsentiert Barlog Plastics sein neu aufgestelltes Sortiment an Kebatron PPS-Compounds, Weiterentwicklungen im Bereich wärmeleitfähiger Compounds und neue Gleitlagerwerkstoffe.

Die Bahsys GmbH präsentiert auf der Fakuma ihr erweitertes Dienstleistungsangebot rund um Spritzguss-Prototypen, Produktentwicklung, Labordienstleistungen und Schulungen.

Der Geschäftsbereich Protosys präsentiert neue Möglichkeiten bei der Herstellung spritzgegossener Prototypen, u.a. die Fertigung von Prototypen aus Flüssigsilikon (LSR) und den neuen Service „Quick-Shot-Production“, also die Fertigung einfacher spritzgegossener Prototypen innerhalb kürzester Zeit. Außerdem hat Protosys seine Fertigungskapazitäten sowohl beim HSC-Fräsen als auch im Spritzgießen ausgebaut, sowie neue Kapazitäten im Bereich des Rapid Prototypings, vom Fräsen bis zum 3D-Druck einzelner Kunststoff-Prototypen, geschaffen. Besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Herstellung von verchromten Prototypen aus dem 3D-Drucker. Solche Prototypen werden im FDM-Verfahren aus eigens dafür gefertigten Kebafil-Filament-Werkstoffen hergestellt und vor dem Verchromen einer speziellen Nachbehandlung unterzogen.

Auch den Bereich der CAE-Services (Computer Aided Engineering) hat Bahsys in diesem Jahr erweitert und setzt nun neben Virtual Molding auch bei der FE-Strukturanalyse vermehrt auf In-House Kapazitäten zur Beschleunigung der Produktentwicklung. Beide Services können als eigenständige Dienstleistung oder integrative Bestandteile von Projekten mit der gesamten Barlog-Gruppe bezogen werden – egal ob Prototypen, Kleinserien oder im Zusammenhang mit der Lieferung von Kunststoffgranulaten.

Das Bahsys-Prüflabor präsentiert auf der Fakuma sein umfangreiches Angebot an Prüfdienstleistungen – von der Schadensanalyse über entwicklungsbegleitende Materialprüfung und regulatorische Prüfungen bis zu Gebrauchstauglichkeitsprüfungen an Prototypen und Fertigteilen. Neu ist u. a. das Angebot an QS-Prüfungen für Unternehmen aus dem Marktsegment Recycling.

Last but not least stellt die Barlog-Akademie auf der Fakuma Ihren neuen Schulungskalender 2018 vor.

www.barlog.de

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle A3 am Stand A3-3209 aus
Halle: A3
Stand: A3-3209

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...