Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Bieglo: Hochleistungskunststoffe als Compound und Halbzeug

Die Bieglo GmbH, Hamburg, stellt auf der Fakuma ihr Portfolio an Hochleistungskunststoffen vor.

Im Jahr 2015 liegt der Fokus auf dem CoPEEK von Panjin Zhongrun High Performance Polymers aus China mit einer Produktionskapazität von rund 1.000 t. Als Pulver oder Granulat wird das reine und hochgefilterte Polyetheretherketon (PEEK) als Rohstoff für Halbzeuge oder im Spritzgießen genutzt. Bieglo bietet auch Compounds mit Fasern oder anderen Additiven auf Basis von CoPEEK an.

Über die eigene Webseite www.peek-shop.de vertreibt Bieglo auch Halbzeuge aus PEEK sowie Folien und Filamente aus CoPEEK. Um der wachsenden Frage nach nachhaltigen, alternativen PEEK-Sorten gerecht zu werde, hat das Unternehmen vor kurzem auch mit der Vermarktung von recyceltem PEEK begonnen. Aus der Produktion der Minger Kunststofftechnik AG, Appenzell (Schweiz), vermarktet Bieglo MingaPeek, ein hochreines PEEK-Recyclat, das für viele Anwendungen eine passgenaue Alternative zu Neuware bietet. Minger ist seit über 30 Jahren Spezialist für das Aufbereiten von technischen Kunststoffen und Hochleistungskunststoffen.

ASP-Plastics, Teil der Bieglo-Gruppe, stellt ebenso auf der Fakuma Ihr Portfolio von feuerefesten Platten aus: Royalite ABS fire-resistant sheet – produziert von PolyOne in den USA.

Zum weiteren Portfolio des Distributors gehören das duroplastisches Polyimid von Saint-Gobian Meldin 7000 sowie chemisch-gekoppeltes PEEK-PTFE-Compound Tribofé der Perfluorence GmbH.

www.bieglo.com
www.minger.ch
www.asp-plastics.com
www.peek-shop.de

Auf der Fakuma 2015:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...