Messen

Dicke Luft über dünnen Folien

Als chinesische Unglückszahl par excellence gilt eigentlich die 4. Auf der Kunststoffmesse „Chinaplas“ in Shanghai scheint es die 5 zu sein: In den Hallen N5 und W5 bieten zumeist chinesische Hersteller von Extrusions- und Drucktechnik ihr Equipment feil. Die Maschinen schwängern die Hallen mit einem beißend-bläulichen Dunst, der beim Blick die Gänge entlang sogar zu flimmern beginnt.

Chinaplas_HalleOb das die offenbar reichlich freigesetzten Lösemittel und Ausdünstungen manches Plastifizieraggregats verursachen oder der Blick des Beobachters bereits durch ein paar Lungenzüge des Organika-Cocktails getrübt ist, sei dahingestellt. Eine solche Arbeits- oder Produktionsumgebung jedenfalls riefe in der Heimat ganz sicher mehrere Behörden gleichzeitig auf den Plan. Mitleid verdienen die Menschen, die dort vier Tage lang ausharren müssen und zum Teil sehr hart arbeiten, um die nicht immer prozessstabilen Anlagen zum Durchhalten zu ermutigen oder gleich vor Ort wieder instandzusetzen.

Am ersten Messetag wuselten bereits 40.264 Besucher durch die 17 Hallen und 15 Zelte der Chinaplas. am zweiten gar 54.800. Die Messe läuft noch bis Donnerstag. Wenn Sie vor Ort sind, besuchen Sie gerne K-AKTUELL, K-PROFI, KI und PIE im deutschen Pavillon: Halle E1, Stand E1-B55.

 

Gepostet am 26.04.2016 um 18:08.
Markus Lüling
Markus Lüling (Chefredakteur K-PROFI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...