Spritzgießen

Eine Messe für sich

Die Rückschau auf die diesjährigen „Technologie-Tage“ beim Spritzgießmaschinenhersteller Arburg liest sich wie die Bilanz eines Veranstalters kleinerer Kunststoffmessen: Mehr als 6.500 Gäste aus 54 Ländern kamen vom 16. bis 19. März nach Loßburg, dazu noch mehrere Hundert VIP-Gäste zur Eröffnung einer neuen Produktionshalle. Über 41 % der insgesamt 7.100 Besucher reisten aus dem Ausland an – die größten Delegationen mit 230 aus der Schweiz, mit 220 aus Frankreich, mit 190 aus den USA, mit 150 aus Polen und mit je 120 aus China und Italien.

Unterschied zur „normalen“ Messe: Alle 40 Exponate kamen im Kern aus ein und demselben Haus. Partnerunternehmen, an der einen oder anderen Maschine wegen Werkzeug, Technologie oder Peripherietechnik schlicht unverzichtbar, waren präsent, standen aber nicht im Rampenlicht. Dazu vermeldete die Arburg-Inhaberfamilie Hehl-Keinath noch Wirtschaftszahlen, die sich sehen lassen können: Rund 7 % Plus beim 2015er Umsatz liegen über dem Branchendurchschnitt – entsprechend dürften die Marktanteile ein wenig weiter geklettert sein.

Sieben Monate vor der K-Messe wussten die Schwarzwälder ihre Gäste zu überraschen – mit einer hoch standardisierten vollelektrischen Spritzgießmaschine, die nicht mehr kosten soll als ein vergleichbar leistungsfähiges hydraulisches Modell. Das ist technisch sicher keine Sensation, wie anderenorts zu lesen war, darf aber als Signal verstanden werden. Welche Angebote für Exportmärkte werden die anderen Anbieter in die Schaufenster stellen? Der Jahresverlauf verspricht spannend zu werden.

Die traditionellen Technologie-Tage bei Arburg zogen Mitte März mehr als 6.500 Gäste aus 54 Ländern nach Loßburg. Dazu gesellten sich mehrere Hundert VIP-Gäste zur Eröffnung einer neuen Produktionshalle (Foto: Arburg)

Die traditionellen Technologie-Tage bei Arburg zogen von Mittwoch bis Samstag mehr als 6.500 Gäste aus 54 Ländern nach Loßburg. Dazu gesellten sich mehrere Hundert VIP-Gäste zur Eröffnung einer neuen Produktionshalle (Foto: Arburg)

Gepostet am 20.03.2016 um 19:41.
Markus Lüling
Markus Lüling (Chefredakteur K-PROFI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.