K 2016

Größer, heller, weißer

Schon der Rundgang an den Aufbautagen zeigt: Auf dieser K sind Monitore und Projektionsflächen hell und ausladend wie auf Elektronik-Shows, die Standbauten so hoch wie auf Automobilmessen, die Flächen weißer als auf Zahnärztekongressen.

Was viele Kunststofferzeuger und Distributeure schon lange nutzen, wandert in den Werkzeugkasten der ersten K-Maschinenbauer: Emotionale Kundenansprache – durch Bau, Farbe, Licht und gelegentlich auch Sound. Unabhängig davon, ob die Präsentationen auf dieser K mit oder ohne Produkt laufen: Das Olympia-Prinzip „Höher, schneller, weiter“ gilt auch als Erfolgsgarant für Industriemessen. Aber „größer, heller, weißer“ ist sicher der erste Trend der K 2016.

Gepostet am 19.10.2016 um 08:00.
Markus Lüling
Markus Lüling (Chefredakteur K-PROFI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...