K 2016

Kleine Details, ganz groß

KraussMaffei hat auf dieser K seine Exponate in den Fokus der Gesamtanlageneffizienz (Overall Equipment Efficiency – OEE) gelegt. Um dem interessierten Besucher dies in kompakter Form zu demonstrieren, hat das Unternehmen eine komplette Compoundieranlage in Halle 15 (B27/C24/C27/D24) in Modellform aufgebaut.

"Augmented Reality" am Stand von KraussMaffei Berstorf (Foto: jkh)

“Augmented Reality” am Stand von KraussMaffei Berstorff (Foto: jkh)

Der Clou liegt in der Präsentation über eine “Augmented Reality”-Anwendung: Auf großen Tablets, die auf das Modell gerichtet sind, werden alle wesentlichen Details aller Anlagenkomponenten optisch hervorgehoben. Die “Augmented Reality”-Technik erweitert computergestützt die herkömmliche Sinneswahrnehmung indem das live gefilmte Videobild mit zusätzlichen Informationen angereichert wird.

So werden auf den Tablets nicht nur wissenswerte Details zu den von KraussMaffei angebotenen Maschinen und Komponenten eingeblendet, sondern der Betrachter versteht viel besser, welche Aufgabe das entsprechende Glied im Anlagenprozess erfüllt. Damit nicht genug: Besucher können mit dem Tablet tief in die Anlage hineinblicken und mit vielen Elementen interagieren. Die im Modell zu entdeckenden Maschinen können gedreht und vergrößert werden. Animationen visualisieren zudem die Prozesse.

Gepostet am 23.10.2016 um 12:00.
Jens Hartmann
Jens Hartmann (Content-Manager KI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...