SKZ

Mitreden, mitgestalten, mitmachen!

Der vom SKZ veranstaltete „Qualitätsgipfel Kunststoff“ am 29./30. November 2017 in Würzburg richtet sich vor allem an Verantwortliche für Entwicklung, Qualitätswesen, Prozesse und Produktion in der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Das Programm soll besonders attraktiv werden – durch Impulse und Diskussionsbeiträge aus der betrieblichen Praxis.

Wenn Sie immer schon mal mitreden, immer schon mal mitgestalten und bei einer spannenden Veranstaltung mitmachen wollten: Bringen Sie sich ein – als Vortragender:

  • Geben Sie einen Erfahrungsbericht aus der Kunststoff verarbeitenden Industrie zu erfolgreichen Qualitätsmethoden.
  • Stellen Sie als Hersteller von Verarbeitungsmaschinen und Prüfsystemen allerneueste Entwicklungen vor.
  • Berichten Sie als IT-Experte von Erkenntnissen aus Projekten mit und bei Kunststoffverarbeitern.
  • Präsentieren Sie, wie Sie als Hersteller, Veredler oder Händler von Rohstoffen zur Steigerung der Qualität in der Kunststoffverarbeitung beitragen.
  • Bringen Sie Forschungsergebnisse zum Qualitätswesen aus Hochschulen und Instituten auf die Bühne.
  • Tragen Sie vor, das Sie als OEMs von Ihren Zulieferern aus der Kunststoffindustrie erwarten und wie sich die Qualitätsanforderungen verändern.

Aktuell gefragt sind Vortragsvorschläge in Form kurzer Abstracts. Interessierte können sich hier über den Call-for-Papers-Prozess informieren. Einsendeschluss für die Abstracts ist jedenfalls am 13. April 2017.

K-PROFI und K-AKTUELL.de sind auch in diesem Jahr Medienpartner der Veranstaltung und als solche auch in die konzeptionelle Vorbereitung des Events durch ein begleitendes Fachkomitee eingebunden.

www.qualitaetsgipfel-kunststoff.de

Gepostet am 04.04.2017 um 11:37.
Markus Lüling
Markus Lüling (Chefredakteur K-PROFI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...