Konjunktur

Stimmung und Erwartung auf Rekordniveau

Außergewöhnlich positive Stimmung in der gesamten deutschsprachigen Kunststoffindustrie – dieses Fazit darf man am Ende des ersten Monats in 2017 ziehen.

Auch wenn die Schweizer Exporteure unter der Euro-Schwäche resp. der Stärke der eigenen Währung leiden, war auf der Swiss Plastics Expo letzte Woche in Luzern nicht eine skeptische Meinung über die Lage oder die aktuellen Aussichten der Kunststoffindustrie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu hören. Händler und Distributeure von Kunststoff-Rohstoffen, Compoundeure und Masterbatcher, Hersteller von Maschinen und Geräten, Verarbeiter und Dienstleister blicken sehr zuversichtlich auf das angebrochene Jahr. Ein wichtiges Thema der Verhandlungen zwischen Maschinenhersteller und Verarbeiter scheinen zurzeit vor allem die recht langen Lieferzeiten zu sein.

Wie als Beleg für die subjektiven Wahrnehmungen veröffentlichte die Redaktion KI zum Wochenende die Ergebnisse ihrer Konjunkturumfrage „KI Dialog“. Mehr als 500 Teilnehmer aus der deutschsprachigen Kunststoffindustrie liefern über den Jahreswechsel ein durchaus belastbares Meinungsbild. Demnach erwartet mit 51 % mehr als die Hälfte der Befragten ein erstes Halbjahr 2017, in dem die Geschäfte noch einmal besser laufen sollen als im zweiten Halbjahr 2016. Nur 10 % rechnen mit einem schwächeren Geschäft. Schon die letzten sechs Monate hatten sich im Durchschnitt besser entwickelt (41 % besser, 20 % schwächer) als die erste Jahreshälfte und auch etwas besser als zur Jahresmitte 2016 eingeschätzt (37 % besser, 17 % schwächer).

In den aktuellen Einschätzungen sind die durchaus deutlichen Preissteigerungen beim einen oder anderen Rohstoff oder Vorprodukt sowie die Ankündigungen des neuen US-Präsidenten längst „eingepreist“. Also: Der einen oder anderen kleinen Widrigkeit zum Trotz steuert die Branche 2017 ganz offenbar auf ein neuerliches Rekordjahr zu.

Details zur aktuellen Konjunkturumfrage finden Sie in der Pressemitteilung der KI Group.

Gepostet am 31.01.2017 um 06:00.
Markus Lüling
Markus Lüling (Chefredakteur K-PROFI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...