Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Celanese: Erneute Preiserhöhung für VAM

Zum 1. Januar 2018 hebt Celanese (Dallas, Texas / USA; www.celanese.com) weltweit die Preise für Vinylacetat-Monomer (VAM) an. Für die Märkte in Europa ist ein Aufschlag von 100 EUR/t vorgesehen. In den USA und Kanada verlangt das Unternehmen 0,05 USD/lb (rund 110 USD/t) mehr. Die Aufschläge in Mexiko und Südamerika sowie im asiatischen Raum ohne China belaufen sich auf 100 USD/t. In China beträgt der Kostenanstieg 300 CNY/t (45 USD/t).

Celanese hatte in den vergangenen Monaten wiederholt die VAM-Preise angehoben. Im europäischen Markt folgte einem Aufschlag von 100 EUR/t im April 2017 eine erneute Preisanhebung zum 1. Mai um abermals 100 EUR/t. Zuletzt drehte das Unternehmen im Juli 2017 an der Preisschraube mit einem Plus von 75 EUR/t.