Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Leichtbau: Deutschland soll weltweit Leitanbieter werden

Insgesamt 16 Organisationen und Forschungseinrichtungen aus Materialbereichen wie Kunststoff, Materialverbunde, Metall und Beton haben ein Positionspapier verfasst, um die Interessen der Werkstoff-Industrien und der Leichtbau-Technologien in Deutschland voranzubringen. Ein großer Teil der Unterzeichner des Papiers stammt aus der Kunststoff- und Composites-Landschaft – unter anderem die Wirtschaftsvereinigung Composites Germany (Berlin; www.composites-germany.org).

Ziel ist, Deutschland weltweit branchenübergreifend zum Leitanbieter für den werkstoffübergreifenden Leichtbau zu entwickeln. Das Thema soll deshalb in der nächsten Legislaturperiode eines der zentralen industrie- und innovationspolitischen Themen werden.

Nach Ansicht der Unterzeichner, zu denen als einziger Automobilbauer übrigens VW gehört, ist zum Erhalt und Ausbau der Leichtbaukompetenz eine ordentliche Vormaterialbasis wichtiger Leichtbauwerkstoffe zwingend notwendig – also auch der Kunststoffe.