Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

PA 6.6: Umfangreiche Force Majeure bei BASF

In einem Kundenschreiben vom 24. Januar 2018 hat die BASF SE (Ludwigshafen; www.basf.de) Force Majeure für HMD, AH-Salz und sowohl Basispolymere als auch Compounds (Ultramid A, Capron) von PA 6.6 aus europäischer Produktion erklärt. Grund ist der unerwartete Ausfall der HMD-Produktionsanlage im britischen Seal Sands, die Ineos (Rolle / Schweiz; www.ineos.com) dort für BASF betreibt.

Die Ursachen der unvorhergesehenen Probleme lägen außerhalb des Einflussbereiches der BASF, heißt es weiter. Zum jetzigen Zeitpunkt sei man noch nicht in der Lage, eine verlässliche Aussage zur Dauer der FM zu machen.