Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Rehau: Partnerschaft mit Aquatherm für PP/PE-Verbundrohre

Um den Zugang zum britischen Kunststoffrohr-Markt für Heizungssysteme zu verbessern, hat die Kunststoffverarbeitungsgruppe Rehau (Rehau; www.rehau.com) jüngst eine Partnerschaft mit der britischen Vertriebsgesellschaft von Aquatherm (Attendorn; www.aquatherm.de) vereinbart. Der Hersteller von PP-Rohren liefert demnach Rohre aus PP Random mit einem Durchmesser von 200 bis 315 mm, in die Rehau die bis zu 160 mm dicken „Rauthermex”- und „Rauvitherm”-Rohre aus PE-X einziehen kann.

Bislang konnte Rehau für solche Rohrsysteme mit größeren Durchmessern nur Polymer/Metall-Verbunde anbieten. Mit der Partnerschaft ändert sich das zu reinen Kunststoffsystemen, die neben der Haltbarkeit Vorteile wie Biegemöglichkeiten und Korrosionsfreiheit bieten.