Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Standard-Thermoplaste: Notierungen streben weiter nach oben

Im April 2019 legten die Preise für Standard-Thermoplaste weiter zu, zumal die Cracker-Wartungssaison auch für höhere Monomer-Notierungen sorgte. Ungeplante Anlagenausfälle führten bei den Polyolefinen dazu, dass die Höhe der Aufschläge im ersten Monatsdrittel oft etwas über die reine Monomerveränderung hinausging. Bei den Styrolkunststoffen versuchten die Erzeuger ebenfalls eine Margenverbesserung zu erwirken, hatten damit aber meist keinen Erfolg. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Automobilnahe Materialien leiden unter der Baisse ihrer Abnehmerbranche, bei baunahen Werkstoffen zieht die Nachfrage hingegen saisongemäß an. Ansonsten gestaltet sich der Bedarf durch die Osterfeiertage allgemein geringer als im Vormonat. Hinzu kommt der dämpfende Effekt durch die Preiserhöhungen.