Branchen-News: Verbände & Institute

Pro-K: Markus Höchli übernimmt Leitung der Fachgruppe proHPL

Zum neuen Vorsitzenden der Fachgruppe pro-HPL des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. (pro-K, Frankfurt; www.pro-kunststoff.de) wurde Markus Höchli, Geschäftsführer und Inhaber der Argolite AG (Willisau / Schweiz; …

Pro-K: Markus Höchli übernimmt Leitung der Fachgruppe proHPL

Zum neuen Vorsitzenden der Fachgruppe pro-HPL des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. (pro-K, Frankfurt; www.pro-kunststoff.de) wurde Markus Höchli, Geschäftsführer und Inhaber der Argolite AG (Willisau / Schweiz; …

Pro-K: Markus Höchli übernimmt Leitung der Fachgruppe proHPL

Zum neuen Vorsitzenden der Fachgruppe pro-HPL des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. (pro-K, Frankfurt; www.pro-kunststoff.de) wurde Markus Höchli, Geschäftsführer und Inhaber der Argolite AG (Willisau / Schweiz; …

Pro-K: Markus Höchli übernimmt Leitung der Fachgruppe proHPL

Zum neuen Vorsitzenden der Fachgruppe pro-HPL des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. (pro-K, Frankfurt; www.pro-kunststoff.de) wurde Markus Höchli, Geschäftsführer und Inhaber der Argolite AG (Willisau / Schweiz; …

UK: Großbritannien plant Steuer auf Kunststoffverpackungen

Die britische Regierung will die Herstellung und Einfuhr von Kunststoffverpackungen ab April 2022 zusätzlich besteuern. Dies würde explizit auch den Einsatz schwarzer Kunststoffe betreffen, da diese schwer zu recyceln seien. Von der Steuer betroffen si…

USA: Gesetz zum Gewässerschutz

US-Präsident Donald Trump hat ein Gesetz zum Schutz der heimischen Meere und Binnengewässer vor Vermüllung unterzeichnet. Der im März 2017 eingeführte „Save Our Seas Act” wurde im August desselben Jahres vom US-Senat einstimmig verabschiedet. Laut dem …

Einweg-Kunststoffe: EU-Parlament stimmt für weitreichendes Verbot

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments (MEPs) haben am 24. Oktober 2018 für das geplante EU-Verbot bestimmter Kunststoff-Einwegprodukte gestimmt. Die Abschaffung einer Reihe von Einwegartikeln im EU-Markt ab 2021 soll allerdings solche Produ…

Mikroplastik: Erster Nachweis in menschlicher Verdauung

Eine Pilotstudie des österreichischen Umweltbundesamts (Wien / Österreich; www.umweltbundesamt.at) und der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien; www.meduniwien.ac.at) hat erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl entdeckt. Aufschreckend: Bei a…

Mikroplastik: Erster Nachweis in menschlicher Verdauung

Eine Pilotstudie des österreichischen Umweltbundesamts (Wien / Österreich; www.umweltbundesamt.at) und der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien; www.meduniwien.ac.at) hat erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl entdeckt. Aufschreckend: Bei a…

Dreiländertagung: Kunststoffverbände stärken Branchenimage

Für die Organisationen der Kunststoff verarbeitenden Industrie Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sind Aktivitäten zur Stärkung des Images von Kunststoffprodukten und die Kommunikation zentrale Aufgaben ihrer Verbandsarbeit. Auf der Agenda der t…

Energiekosten: EEG-Umlage sinkt leicht

Die EEG-Umlage sinkt das zweite Jahr in Folge, und zwar mit einem Minus von 6 Prozent deutlich spürbarer als im Vorjahr und stärker als von Experten erwartet. Im Jahr 2019 wird die Umlage zur Förderung von Erneuerbaren Energien auf 6,405 (2018: 6,792) …

Mikroplastik: Gefahrenpotenzial durch Kunststoffe in Kosmetik

Microbeads aus Kunststoff in Kosmetikartikeln sowie polymere Mikropartikel in Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln (WPR-Produkte) sind Mitverursacher von Kunststoffmüll in den Weltmeeren. Was Mikroplastik in Kosmetik genau ist, welche Funktionen di…

IK: Roland Straßburger ist neuer Präsident

Zum neuen Präsidenten der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. (IK, Bad Homburg; www.kunststoffverpackungen.de) haben deren Mitglieder am 20. September 2018 in Aachen Roland Straßburger gewählt. Im Hauptberuf ist Straßburger CEO der Schütz…

EU-Kommission: Vier Phthalate aus Konsumwaren verbannt

Wenn es nach der EU-Kommission geht, haben die vier Weichmacher DEHP, DBP, BBP und DIBP nichts mehr in Produkten wie Spielzeuge oder Sportgeräte zu suchen. Unterstützt wird sie vom Reach-Ausschuss, dem Vertreter aller Mitgliedstaaten angehören.Sti…