Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Brenntag: Polyamid-Werkstoffe für schwere Abstandsmontagen im Gebäudebau

Das Befestigungssystem Resitherm aus PA wurde für schwere Abstandsmontagen in Wärmedämmverbundsystem (WDVS) gedämmten Lochsteinwänden entwickelt. (Foto: Apolo MEA Befestigungssysteme)

Das Befestigungssystem Resitherm aus PA wurde für schwere Abstandsmontagen in Wärmedämmverbundsystem (WDVS) gedämmten Lochsteinwänden entwickelt. (Foto: Apolo MEA Befestigungssysteme)

Der Chemiedistributeur Brenntag, Essen, hat gemeinsam mit Apolo MEA Befestigungssysteme, Aichach, ein Abstandsmontagesystem mit Kunststoffkomponenten aus PA-Compounds der Marke Alamid realisiert. Das Resitherm-System wurde insbesondere für schwere Abstandsmontagen in Wärmedämmverbundsystem (WDVS) gedämmten Lochsteinwänden, wie etwa Markisen, Vordächer oder Balkone entwickelt.

Die unkomplizierte, schnelle Montage des robusten Dübel-Systems aus glasfaserverstärktem PA bietet Zeit- und Kosteneffizienz bei gleichzeitig guter Tragfähigkeit hoher Lasten im Mauerwerk. Resitherm gewährleistet außerdem eine effektive thermische Trennung und somit wärme- und kältebrückenfreie Befestigung der Bauteile. Die Dämmwirkung der Wärmeschutzfassade bleibt dabei nahezu ungestört, wodurch Energieverluste oder gar Schimmelbildung verhindert werden.
Apolo MEA setzt dabei auf Alamid-Compounds von Brenntag Polymers. Die PA-Werkstoffe sind für technische Funktionsteile mit besonderen Anforderungen ausgerüstet und bringen gute mechanische Eigenschaften wie etwa hohe Zähigkeit, Härte und Wärmeformbeständigkeit mit. Alamd ist geeignet, um hohen Kräftewirkungen sicherheitsrelevanter Anwendungen Stand zu halten. Bei der Abstandsmontage in WDVS gedämmtem Lochstein muss die Befestigung durch das WDVS hindurch in das tragende Mauerwerk erfolgen und die Dämmstoffdicke überbrückt werden. D. h., hohe Auszugskräfte stellen erhöhte Anforderungen an das Befestigungssystem. Darüber hinaus muss das System in der Lage sein, die hohen Kräfte sicher in die Lochsteine einzuleiten, was auch eine geringe Durchbiegung des Werkstoffs erfordert.

Die Alamid-Compounds eignen sich aufgrund ihrer physikalischen und mechanischen Eigenschaften sowie dank ihrer Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit für langzeitstabile Multimaterial-Systeme.

Zusätzlich punkten diese Materialien mit guten Oberflächeneigenschaften und hoher Chemikalienbeständigkeit. Gute Abriebfestigkeit, hohe Farbstabilität unter Umgebungseinflüssen und bei Kontakt mit alltäglichen Medien, hohe Dimensionsstabilität, geringes Verzugsverhalten sowie stabile Prozessfähigkeit machen sie zum geeigneten Konstruktionswerkstoff. Maßgeschneiderte Polymer-Additiv-Kombinationen ermöglichen hohe Flexibilität und Modifikationsvielfalt für kundenspezifische Anwendungen.

www.brenntag.de
www.celo-apolo.de

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle A4 am Stand A4-4128 aus
Halle: A4
Stand: A4-4128

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.