Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

BST Eltromat: Qualitätssicherung und Automatisierung in bahnorientierten Prozessen

Der Transmissionssensor PC16S wave von BST ProControl arbeitet mit einer Sensortechnologie auf Basis nicht-ionisierender elektromagnetischer Wellen. (Foto: BST ProControl)

Der Transmissionssensor PC16S wave von BST ProControl arbeitet mit einer Sensortechnologie auf Basis nicht-ionisierender elektromagnetischer Wellen. (Foto: BST ProControl)

Die BST Eltromat International GmbH, Bielefeld, zeigt Lösungen für die Steuerung, die Kontrolle der Qualität sowie die vernetzte Automatisierung von Teilprozessen in der bahnorientierten Herstellung von Produkten aus Kunststoff und Kautschuk. Schwerpunkte bilden das Sensorangebot, die Bahnlaufregelungssystemen, die Qualitätssicherungssysteme des iPQ-Centers sowie die Automatisierungs- und Vernetzungslösungen.

Wo kunststoff- oder kautschukverarbeitende Unternehmen in bahnorientierten Prozessen Produktionsqualität überwachen sowie Breiten, (Schicht-) Dicken, Transparenz, Glanz, Viskosität, Leitfähigkeit oder andere Parameter messen wollen, eignen sich die Inspektionslösungen einschließlich der Sensorik der Bielefelder. Sowohl mit seinen Inspektionslösungen als auch seinen Bahnlaufregelungssystemen deckt das Unternehmen praktisch alle Anforderungen der Industrie ab. In der Praxis werden die Systeme von BST eltromat zunehmend miteinander vernetzt und mit Lösungen anderer Hersteller zu durchgängigen Produktionsprozessen integriert.

Komplettes Sensorik-Portfolio

Im Bereich Sensorik präsentiert sich das Unternehmen als Komplettanbieter. So zeigt es neben Ultraschall- und optischen Bahnkantensensoren auch Weitbereichssensoren und digitale Sensoren. Ein Highlight ist die multifunktionale, vielseitig einsetzbare Zeilenkamera CCD CAM 100, die ohne bewegte Teile große Messbreiten abdeckt. Für das Einstellen der Messaufgaben einschließlich der Abtastkriterien über die intuitive Benutzerführung sind bei dieser Zeilenkamera weder spezielles Know-how noch ein Laptop mit spezieller Software erforderlich. Entsprechend leicht lässt sie sich in Maschinen integrieren und bei Bedarf austauschen.

Der Hochleistungs-Sensor CLS Pro 600 tastet mit seinem hoch auflösenden CCD-Farbzeilenchip bei hohen Scan-Raten berührungslos und präzise Bahnkanten sowie auf Materialbahnen gedruckte Elemente wie zum Beispiel Linien ab. Selbst bei unterbrochenen Linien oder schwachen Kontrasten stellt er eine präzise Führung der Materialbahnen sicher.

Die Weitbereichssensoren sind Bahnkantensensoren mit besonders großem Messbereich. Die WideArray Sensoren parametrieren sich nach Anschluss an die Regelgeräte des Unternehmens automatisch. Diese Sensoren kommen dort zum Einsatz, wo Bahnbreitenschwankungen auftreten oder Formatwechsel ohne mechanische Verstellung und Justage der Sensoren möglich sein sollen.

Sensoren zur Schichtdicken-und Flächengewichtsmessung des Tochterunternehmens BST ProControl runden das Portfolio ab. Highlight ist hier der Transmissionssensor PC16S-wave, der ohne ionisierende elektromagnetische Wellen arbeitet. Polymerbasierte Monofolien können so besonders genau und schnell vermessen werden. Dabei kann dieser Sensor ganz ohne nationale oder internationale Genehmigungsverfahren eingesetzt werden. Dank seiner hervorragenden EMV-Eigenschaften sorgt er für einen störungsfreien Betrieb, erfüllt alle gesetzlichen Vorschriften und eignet sich für den wirtschaftlichen Einsatz in Standardanwendungen.

iPQ-Center für Überwachungsaufgaben

Mit dem iPQ-Center lassen sich nach dem Baukastenprinzip individuelle Lösungen für eine Vielzahl unterschiedlicher Überwachungsaufgaben, wie unter anderem die Oberflächeninspektion, zusammenstellen.

Gerade auch Hersteller flexibler Verpackungen setzen die verschiedenen Module des iPQ-Centers – iPQ-Check für die 100 % Inspektion, iPQ-View für die digitale Bahnbeobachtung und iPQ-Spectral für die inline Spektralfarbmessung – in ihren Flexo- und Tiefdruckmaschinen ein. Mit dem iPQ-Workflow lassen sich diese drei Module zu einem durchgängigen Qualitätssicherungsprozess integrieren, der die Basis für eine kontinuierliche Optimierung von Druckprozessen bildet. Darüber hinaus lassen sich iPQ-Check und iPQ-View auch als Stand-alone-Lösungen einsetzen.

Bahnlaufregelung

Je nach Anforderungen der Bahnlaufregelung wird bei schmalbahnigen Prozessen der CompactGuide mit verschiedenen Sensoren, mit Schneidtischen und Klemmbacken ausgewählt. Hingegen greifen Kunden für eine einfache Handhabung bei breiten Materialbahnen auf die SmartGuides zurück. Diese bieten eine optionale motorische Sensorverstellung, die besonders vorteilhaft bei schwer zugänglichen Sensoren, häufig wechselnden Bahnbreiten oder Sonderfunktionen wie Oszillation ist.

www.bst-international.com