Technologie-News: Weitere Verarbeitungs- und Prüftechnik

In Kombination mit der Software KiStudioLab ist mit KiXact die Berechnung sowie Auswertung der Messunsicherheit einfach und sicher. (Foto: Kistler)
Kistler: Automatische Berechnung von Messunsicherheiten

Die Kistler Gruppe, Winterthur (Schweiz), bringt mit KiXact die nach Unternehmensangaben erste Technologie auf den Markt, mit der sich die Messunsicherheit automatisch berechnen und interpretieren lässt. Viele Messtechniker verzichten bislang … Mehr >

Enesty-Geschäftsführer Jonathan Franke. (Foto: Enesty)
Enesty: Service für additive Fertigung erweitert

Die Enesty gmbh, Hartha, baut ihr Leistungsspektrum auf dem Gebiet der additiven Fertigung weiter aus. Dafür hat das Unternehmen den Geschäftsbereich Enesty additiv gegründet, der Firmen dabei unterstützen soll, Potenziale … Mehr >

Solvay: Kooperation bei Spezialpolymeren für den 3D-Druck

Solvay hat mit dem belgischen Startup Aerosint einen Forschungsvertrag über die gemeinsame Entwicklung eines wirtschaftlich tragfähigen SLS-Druckverfahrens für Hochleistungspolymere geschlossen. Hochleistungspolymere wie das Polyetheretherketon (PEEK) KetaSpire und Polyphenylensulfid (PPS) Ryton … Mehr >

Das EDGE-Extraktionssystem benötigt nur wenig Platz. (Foto: CEM)
CEM: Schnelle Bestimmung von Additiven in Kunststoffen

Bei der klassischen Extraktionsmethode Soxhlet-Extraktion wird typischerweise für viele Stunden, meist sogar bis zu 24 Stunden, eine Extraktion der Kunststoffproben unter Rückfluss mit Lösemittelmengen von ungefähr 250 bis 500 ml … Mehr >

Breites Geräteportfolio zur Prüfung des Fließverhaltens von Thermoplasten. (Foto: ZwickRoell)
Zwick: Schmelzindexprüfung von Kunststoffgranulaten

Bauteile aus thermoplastischen Kunststoffen müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Die Qualitätssicherung beginnt daher schon bei den angelieferten Granulaten mit der Messung der Fließrate. Das Portfolio der hierzu entwickelten Prüfgeräte von ZwickRoell, … Mehr >

1 2 3 4 5 6 35