Technologie-News: Additive Fertigung

Modellhafte aus dem PA 12-Pulver Vestosint im 3D-Druck hergestellte Bauteile. (Foto: Evonik)
Evonik: HP-Partner für neue 3D-Druck-Materialien

Die Evonik Industries AG, Essen, treibt ihr Engagement im attraktiven 3D-Druck-Markt weiter voran: Das Spezialchemieunternehmen wird sich an dem „Open Platform Program“ von HP Inc. beteiligen und neue maßgeschneiderte Pulvermaterialien … Mehr >

Covestro-Experte Roland Wagner beobachtet die Entstehung eines kleinen Bauteils im neuen 3D-Drucklabor des Unternehmens am Stammsitz Leverkusen. (Foto: Covestro)
Covestro: Neue Materialien für den 3D-Druck

Die Industrie sieht die Vorzüge additiver Fertigungsverfahren als Chance für die effiziente Massenfertigung komplexer oder individueller Teile. Vor einem breiteren Einsatz des 3D-Drucks sind jedoch noch einige Herausforderungen zu meistern; … Mehr >

Dressler: Kunststoffpulver für den 3D-Druck

Die Dressler Group, Meckenheim, unterstützt ihre Kunden bei der Optimierung von Fließeigenschaften, Kornformen und Korngrößen, der im 3D-Druck eingesetzten Kunststoffpulver. Hierfür steht im neuen Dressler-Technikum neben modularen Kleinanlagen auch ein … Mehr >

Funktionales Werkzeug aus Amphora. (Foto: Albis)
Albis: 3D-Druck-Material im Portfolio

Die Albis Plastic GmbH, Hamburg, vertreibt ab sofort auf vertraglicher Basis Amphora 3D Polymer AM1800 von Eastman Chemical in Europa. Das geruchsarme und styrolfreie Copolyester für 3D-Druck-Anwendungen bringt eine hohe … Mehr >

Mit solchen 3D-gedruckten Formeinsätzen lassen sich bis zu 500 Teile spritzgießen. (Foto: Dr. Boy)
Dr. Boy: Leistungsfähige Formeinsätze im 3D-Druck

Sowohl auf der VDI-Jahrestagung Spritzgießen in Baden-Baden als auch auf dem Technologietag Hein in Neustadt am Rübenberge demonstrierte die Dr. Boy GmbH & Co. KG, Neustadt-Fernthal, als Aussteller die Leistungsfähigkeit … Mehr >

Der XS-Express mit 3D-Technologie an Bord. (Foto: Boy)
Dr. Boy: Mobiler Service für 3D-gedruckte Formeinsätze

Immer kürzer werdende Produkteinführungszeiten, steigende Produktvielfalt und daraus resultierende kleine Produktionsstückzahlen sind aktuelle Herausforderungen für die Produktentwicklung und die Fertigung. Der Spritzgießmaschinenhersteller Dr. Boy GmbH & Co. KG, Neustadt-Fernthal, bietet … Mehr >

Wissenschaftler Dipl.-Ing. Arnd Struve arbeitet am 3D-Drucker im Innovationslabor für generative Fertigung am ILK. (Foto: ILK)
TU Dresden: Leichtbau aus dem 3D-Drucker

Wissenschaftler am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden haben einen System-Druckkopf für die Verarbeitung von Verstärkungsfasern aus Hybridgarn im 3D-Druck-Verfahren entwickelt. Der neue Druckkopf kommt im … Mehr >