Technologie-News: PUR- und Reaktionstechnik

Die neue PUR-Matrix Desmocomp wird für Seitenteile der neuen System-Unit von Sortimo eingesetzt, in der sich die Ladung auf Pick-Ups und Pritschenfahrzeugen gut verstauen lässt. (Foto: Sortimo)
Covestro: Composites für den wirtschaftlichen Leichtbau

Faserverbundwerkstoffe zeichnen sich durch ein geringes Gewicht und hohe Festigkeit aus. Die Kombination dieser Eigenschaften eröffnet ihnen vielseitige Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Anwendungen, auch als Ersatz für herkömmliche Werkstoffe wie Metall … Mehr >

Auf dem Stand der BASF werden preisgekrönte Schuhe präsentiert. (Foto: BASF)
BASF: Mit PUR-Lösungen auf der Schuhmesse

In diesem Jahr präsentiert sich die BASF SE, Ludwigshafen, mit ihrem neuen PUR-Portfolio und ihrer Erfahrung bei Schuhmaterialien und -fertigung in der kommenden Woche auf der internationalen Ausstellung für Maschinen … Mehr >

Die PUR-CSM PREG-Technologie bietet Vorteile bei der Herstellung von Ladeböden. (Foto: Hennecke)
Hennecke: Leichtbau mit der 100. PUR-CSM PREG-Anlage

Ein Kernbereich des CSM-Produktportfolios (Composite Spray Moulding) der Hennecke GmbH, die sogenannte Sandwich- Ladeboden-Technologie PREG, feiert auf der diesjährigen JEC World in Paris ein besonderes Jubiläum: die Inbetriebnahme der weltweit … Mehr >

Ein im Pulpress-Verfahren hergestelltes Verbundbauteil aus einem von Fasern umflochtenen Strukturschaumkern aus Rohacell ist um 75 % leichter als die herkömmliche Stahlstruktur. (Foto: Evonik)
Evonik: Komplex geformte Verbundwerkstoffe in Serie

Das von der Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, entwickelte Pulpress-Verfahren ermöglicht die serienmäßige Fertigung komplexer Formbauteile aus Verbundwerkstoffen und soll so den Technologietransfer von den High-End-Segmenten in die Massenproduktion unterstützen. … Mehr >

Geballtes Know-how, wenn es um die Herstellung von Faserverbundbauteilen geht (v.l.): Jens Winiarz (Head of Sales Composites & Advanced Applications), Jens Geuer (Product Manager Lightweight Technologies) und Jürgen Wirth (Manager Application & Development Technology) vor der neuen 3K-Streamline im Techcenter. (Foto: Hennecke)
Hennecke: 3K-System für FVK-Bauteile zum Testen

Mit einer voll ausgestatteten Drei-Komponenten-Dosiermaschine vom Typ Streamline erweitert der PUR-Spezialist Hennecke GmbH, Sankt Augustin, seine Leistungsfähigkeit im Bereich Forschung- und Entwicklung. Das Maschinensystem bietet alle notwendigen Voraussetzungen für die … Mehr >

Das neue Austragssystem für kontinuierliche Weich- und Hartschaumfertigung führt zu einer homogeneren Schaumstruktur. (Foto: Hennecke)
Hennecke: Schaumzellen ohne zeitliche Verzögerung

Mit mehr als 600 verkauften Anlagen gilt die Hennecke GmbH, Sankt Augustin, als wichtiger Maschinenbauer, wenn es um die kontinuierliche Herstellung von Weichschaumstoffen für die Möbelindustrie geht. Aber auch Anlagen … Mehr >

Die Premiere des neuen Fertigungsprozesses auf der K. (Foto: K-AKTUELL)
Hennecke: Hochdruck-RTM-Prozess für Strukturbauteile

Das Hochleistungsmotorrad KTM 1290 Superduke R bekommt einen neuen Kennzeichenträger: ein automatisiert hergestelltes, strukturelles komplexes Hohlbauteil. Es ist Ergebnis des Projekts R.A.C.E. Die Cavus-Technologie von KTM Technologies von der Kernfertigung … Mehr >

Mit der Anlagenlösung der Baureihe KV 287 lassen sich RTM/Hochdruck RTM, SMC und BMC sowie Thermoformanwendungen auf einer Maschine realisieren. (Foto: Rucks)
Rucks: Composite-Presssystem mit hoher Flexibilität

Für den Technikumsbetrieb einer renommierten Forschungseinrichtung konzipierte die Rucks Maschinenbau GmbH, Glauchau, eine Anlagenlösung der Baureihe KV 287, mit der sich sehr flexibel unterschiedliche Composite-Verarbeitungsverfahren abbilden lassen. Herzstück der Anlage … Mehr >

Das Fiberforge Tapelegeverfahren kombiniert unidirektionale Carbon- oder Glasfasertapes mit Thermoplast. (Foto: Dieffenbacher)
Dieffenbacher: Automatisierte Anlagen für Composite-Bauteile

Automatisierter Produktionsanlagen für die Composite von der Dieffenbacher GmbH, Eppingen, ermöglichen kürzere Zykluszeiten und effiziente Herstellungsprozesse. So werden faserverstärkte Bauteile auch in den mittleren und unteren Marktsegmenten des Automobilbaus reif … Mehr >

Eine solche Feinnarbung ist besonders kratzunempfindlich, weil der Hochglanz in den Tälern zurückgesetzt und dadurch geschützt ist. (Foto: Covestro)
Covestro: Fugenlose Integration von Licht und Haptik

Mit der Directcoating-/Directskinning-Technologie lassen sich die Wünsche von Autokäufern und Herstellern gleichermaßen erfüllen. Während Verbraucher ein individualisiertes Fahrzeuginterieur mit hoher Wertanmutung und attraktivem Design bevorzugen, setzt die Autoindustrie auf eine … Mehr >