Technologie-News: Composites

Covestro präsentiert einen komplex geformten, 3D-gedruckten Stoßdämpfer. (Foto: Covestro)
Covestro: Kunststoffe für Trendtechnologien

Auf der Fakuma zeigt Covestro Kunststofflösungen für verschiedene Branchen. Die Produkte und Technologien sollen Antworten auf Trends wie zukünftige Mobilität, fortschreitende Digitalisierung, 3D-Druck und energieeffiziente Beleuchtung geben. Ein wichtiges Thema … Mehr >

Aus dem Polyethersulfon Ultrason E lassen sich Leichtbau-Sandwichstrukturen für Flugzeugkabinen herstellen. (Foto: BASF)
BASF: Dreiteiliges Sandwich für Bauteile in Flugzeugkabinen

Dem Ziel, Sandwichstrukturen für Flugzeugkabinen kostengünstig und schnell herzustellen, kommen Hersteller von Innenraumbauteilen mit Hilfe des Polyethersulfons Ultrason E der BASF, Ludwigshafen, jetzt näher. Der entscheidende Vorteil besteht darin, dass … Mehr >

Lanxess: Hightech-Thermoplaste für neue Mobilitätsformen

Lanxess, Köln, tritt auf der VDI-Tagung Plastics in Automotive Engineering in Mannheim unter dem Motto Hightech-Thermoplastics for Future Mobility an. „Neue Mobilitätsformen wie das autonome Fahren, die Elektrifizierung des Fahrzeugantriebs … Mehr >

Das neue Prepreg-System BD vereint Drapierfähigkeit, konstante Wärmeformstabilität bis 140 °C und eine glänzend klare Oberfläche. (Foto: Krempel)
Krempel: Prepreg-System für 3D-Bauteile

Mit dem neuen Prepreg-System BD für 3D-Bauteile bietet die Krempel GmbH, Vaihingen, eine Kombination wichtiger Materialeigenschaften: Die neue Rezeptur BD U286 wurde insbesondere hinsichtlich der Drapierfähigkeit, dem Tack und der … Mehr >

Mit Beispielen für Kompositanwendungen wie Kompositräder und -blattfedern zeigt Henkel sein umfassendes Produkt- und Serviceportfolio für den Automobilleichtbau auf der JEC. (Foto: Henkel)
Henkel: Lösungen für den Automobil-Leichtbau

Mit neuen Kompositmaterialien und Klebstoffen sowie weltweiten Composite-Lab-Kapazitäten präsentiert sich Henkel Anfang März auf der JEC in Paris als Anbieter von Lösungen für OEMs und Zulieferer in der Automobilindustrie. Als … Mehr >

Die Z-Streben an den Frontendseiten sind mit einem verformten Einleger aus Tepex dynalite 104-RG600 verstärkt. (Foto: Lanxess)
Lanxess: Endlosfaserverstärkte SUV-Frontends um die Hälfte leichter

Die endlosfaserverstärkten, thermoplastischen Verbundwerkstoffe Tepex von Lanxess, Köln, haben großes Anwendungspotenzial als Einleger zur lokalen Verstärkung von spritzgegossenen Bauteilen. Während metallische Einleger mit dem Spritzgussmaterial nur formschlüssig fixiert werden, ergibt … Mehr >

Lanxess: Werkstoffe für neue Mobilitätsformen

Lanxess, Köln, konzentriert sich bei seinem Auftritt auf der Fakuma vor allem auf nachhaltige Anwendungen seiner Thermoplaste in Fahrzeugen. „Wir wollen zeigen, dass unsere Hochleistungskunststoffe wesentliche Beiträge zu einer umwelt- … Mehr >

Die sicherheitsrelevante Durchlade erfüllt bei 40 % weniger Gewicht alle Lastfälle. (Foto: Lanxess)
Lanxess: Über 40 Prozent leichter als Stahlausführung

Endlosfaserverstärkte, thermoplastische Verbundhalbzeuge der Marke Tepex dynalite der Lanxess-Tochter Bond Laminates, Brilon, erobern auch im Fahrzeuginterieur neue Anwendungen. Ein Beispiel ist das Rücksitzsystem eines Geländewagens, der von einem europäischen Automobilhersteller … Mehr >

Der nichtbrennbare Faserverbundwerkstoff ist für Anwendungen in zahlreichen Industriebereichen geeignet. (Abb.: CTS)
CTS: Nicht brennbarer Faserverbundwerkstoff

Der neue Faserverbundwerkstoff Vaporcom von CTS Composite Technologie Systeme GmbH, Geesthacht, ist laut Hersteller der erste Werkstoff seiner Art, der unbrennbar ist. Selbst bei Temperaturen jenseits von 1.500 °C emittiere … Mehr >

1 2 3