Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Cognex: Bildverarbeitung für Vision-Systeme erweitert

Die Bildverarbeitungssoftware In-Sight Explorer 4.9 kommuniziert über viele standardisierte industrielle Kommunikationsprotokolle direkt mit einer breiten Palette an Geräten auf Werksebene. (Foto: Cognex)

Die Bildverarbeitungssoftware In-Sight Explorer 4.9 kommuniziert über viele standardisierte industrielle Kommunikationsprotokolle direkt mit einer breiten Palette an Geräten auf Werksebene. (Foto: Cognex)

Mit der neuen Version des Bildverarbeitungs-Programmes In-Sight Explorer 4.9 für Vision-Systeme erweitert die Cognex Corporation, Natick (Massachusetts/USA), die Anwendungen um ein Werkzeug zur Erkennung von Oberflächenfehlern und einen Szenenkorrekturfilter. Oberflächendefekte wie Kratzer, Verfärbungen, Brandstellen, schwarzen Flecken, Etikettenfalten, kleine Dellen, Risse oder Löcher können so einfacher erkannt werden. Der neue Szenenkorrekturfilter gleicht Bilder mit unregelmäßiger Beleuchtung aus und liefert den Vision-Tools so gleichmäßig ausgeleuchtete Bilder.

In Kombination mit den bereits verfügbaren Tools zur Kantenprüfung und flexiblen Fehlererkennung bietet die neue Software-Version Anwendern ein umfassendes Set an Prüf-Tools für ein breites Anwendungsspektrum in der Automobil-, Konsumgüter-, Verpackungs-, Elektronik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Das integrierte Cognex Connect-Paket mit vielen standardisierten industriellen Kommunikationsprotokollen garantiert, dass die Software direkt mit einer breiten Palette an Geräten auf Werksebene problemlos kommuniziert. In-Sight Explorer 4.9 ist jetzt auch mit der SPS Mitsubishi L-Serie durch die Integration des iQSS-Protokolls kompatibel.

Die Gewährleistung der Sicherheit von Anwendungen auf Werksebene ist ein weiterer kritischer Faktor in der Automationsarchitektur. In-Sight Explorer 4.9 arbeitet mit dem Cognex Directory Server (CDS), um die Zulassungs- und Authentifizierungskontrolle für alle Benutzer von In-Sight-Bildverarbeitungssystemen netzwerkweit als Teil der IT-Sicherheitsarchitektur des gesamten Unternehmens zu zentralisieren. Mit CDS bietet Cognex nach eigenen Angaben das umfassendste Softwarepaket, das zum Verwalten der Sicherheit industrieller Bildverarbeitungssysteme verfügbar ist. In-Sight Explorer 4.9 ist sowohl für Spreadsheet- als auch für EasyBuilder-Umgebungen verfügbar.

www.cognex.com/insightexplorer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.