Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Covestro: Materialien für modernes Bahninterieur

Ganz gleich, ob sie als Fernreisende oder als Pendler unterwegs sind – Kunden haben steigende Ansprüche an die Innenausstattung von Bahnen: Die Fahrgäste wünschen sich ein robustes, innovatives und ansprechendes Design, sie wollen sich wohlfühlen mit bequemen Sitzen und sauberen, leicht zu reinigenden Oberflächen. Das Interieur soll aber auch funktional sein, um Kinderwagen, Gepäck und Fahrräder unterzubringen und um überall vernetzt zu sein. Gefordert sind kostengünstige und umweltgerechte Lösungen, die zudem die Sicherheit der Fahrgäste gewährleisten.

Covestro, Leverkusen, bietet verschiedene Polycarbonatlösungen, die viele dieser Eigenschaften in sich vereinen. Auf der InnoTrans im September in Berlin stellt das Unternehmen Blends mit diesem Kunststoff vor, die nicht nur robust und ästhetisch sind, sondern auch die hohen Anforderungen der EN 45545 erfüllen, der europäischen Brandschutznorm für Schienenfahrzeuge. Damit leisten die Kunststoffe ihren Beitrag zur Gewährleistung der Sicherheit der Fahrgäste.

So ist das Produkt Bayblend FR411 MT ein mit Füllstoffen verstärktes, modifiziertes Polycarbonat, das den Vorgaben dieser Euronorm hinsichtlich Flammausbreitung, Wärmefreisetzung, Rauchgasdichte und -toxizität für Anwendungen R1 gemäß Gefährdungsstufe HL2 bis zu einer Wandstärke von zwei Millimetern entspricht.

Um dem Wunsch der Bahnindustrie nach einem Material für höhere Wandstärken entgegenzukommen, hat Covestro das Versuchsprodukt Bayblend TP2139 entwickelt, das die genannten Brandschutzanforderungen sogar bis zu einer Schichtstärke von drei Millimetern erfüllt.

„Beide Produkte sind sehr vielseitig einsetzbar für Wände und Sitze sowie in der Elektroinstallation“, sagt Klaus Kraner, Fachmann für die Innenausstattung von Bussen und Bahnen im Segment Polycarbonates bei Covestro. „Die daraus hergestellten Bauteile sind leichtgewichtig und brauchen nicht lackiert zu werden, da das Material bei der Plattenherstellung durchgefärbt wird“, erläutert Kraner.

Designer haben hinsichtlich der Form- und Farbgebung zahlreiche Möglichkeiten. Das gilt auch für die Gestaltung der Oberflächen, die glatt oder hochglänzend, aber auch genarbt oder texturiert sein können. Zudem ist Polycarbonat durchlässig für Funksignale und daher gut für den Einbau von Antennen und Sensoren geeignet.

Die Platten können mit effizienten Extrusionstechnologien hergestellt werden. Sie sind langlebig und können am Ende der Nutzungsdauer recycelt werden.

www.covestro.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...