Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

DuPont: Polyamide für Motorträger und Zylinderkopfhaube

Motorträger aus dem PA Zytel. (Foto: DuPont)

Motorträger aus dem PA Zytel. (Foto: DuPont)

Das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen DuPont, ElringKlinger und der Daimler AG ist die kürzlich erfolgte die Kommerzialisierung von Motorträgern sowie einer Zylinderkopfhaube aus den hoch glasfaserverstärkten Polyamiden Zytel und Zytel Plus von DuPont.

Hersteller der von Daimler eingesetzten Motorträger ist der Tier-1-Zulieferer ElringKlinger. Das dafür verwendete glasfaserverstärkte PA Zytel bietet die Möglichkeit, Metalle im Automobilbau zu ersetzen. Zudem verringert es NVH-Effekte (Noise, Vibration and Harshness).

Motorträger nehmen hohe statische Lasten auf und stützen Drehbewegungen des Motors ab. Der Einsatz von Zytel sorgt durch die Ausgewogenheit von Festigkeit und Steifigkeit sowie Kriechbeständigkeit, Verformungs- und Ermüdungsbeständigkeit dafür, dass die Auswirkungen dieser hohen Beanspruchungen abgemildert werden. Einen Beitrag zum Erfolg dieses Projektes leisteten auch die anwendungstechnischen Ressourcen von DuPont. So verkürzte sich die Entwicklungszeit durch den Einsatz der Finite-Elemente-Analyse (FEA) unter Berücksichtigung anisotroper Werkstoffeigenschaften, weil sich damit das Verhalten des fertigen Bauteils mit hoher Präzision vorhersagen ließ.

Zylinderkopfhaube aus dem PA Zytel Plus. (DuPont)

Zylinderkopfhaube aus dem PA Zytel Plus. (DuPont)

Die neue, ebenfalls gemeinschaftlich entwickelte Zylinderkopfhaube ist die erste kommerzialisierte Anwendung von Zytel Plus in diesem speziellen Bereich und eine Antwort auf die Herausforderung immer kompakterer Motoren mit heißeren Umgebungen auf Grund näher positionierter Abgassysteme. Zytel Plus wurde speziell für diesen Zweck entwickelt und widersteht Temperaturen von über 200 °C über mehr als 3.000 Stunden.

„Der Schlüssel zu diesen beiden erfolgreichen Markteinführungen ist unsere starke Partnerschaft mit Daimler und ElringKlinger“, so Patrick Cazuc – Global Automotive Manager bei DuPont Performance Materials. „In enger Zusammenarbeit konnten wir einige der größten Herausforderungen angehen, denen sich die Automobilindustrie gegenübergestellt sieht. Bei DuPont unterstützen wir mit unserem FEA- und CAD-Knowhow innovative Projekte unserer Kunden von der Idee bis zum Bauteil. Damit helfen wir ihnen, die mit Neuentwicklungen verbundenen Kosten und Risiken zu senken.“

www.plastics.dupont.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.