Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Eltex: Neue Generation Hochspannungsgeneratoren

Elektrostatische Aufladungen können – gezielt eingesetzt – in vielen Bereichen nützlich sein. Mit den neuen Power Charger, die seit April verfügbar sind, hat Eltex, Weil am Rhein, seine Auflade-Technologie weiterentwickelt.

Die neuen Power Charger decken einen breiten Anwendungsbereich ab. (Foto: Eltex)

Die neuen Power Charger decken einen breiten Anwendungsbereich ab. (Foto: Eltex)

Die neuen Geräte decken verschiedene Leistungsstufen und Auflade-Anwendungen ab: Je nach Ausführung können sie mit einer Versorgungsspanne von 24V DC oder mit Netzspannung im Bereich von 85V – 264 V AC betrieben werden. Die Ausgangsleistung beträgt 75 oder 150 W. Gesteuert werden die Generatoren über eine Folientastatur oder ein optional erhältliches, integriertes Touch-Panel. Power Charger können analog oder über digitale Feldbus-Schnittstellen betrieben werden, zum Marktstart ist eine Steuerung über CANopen sowie ModbusTCP erhältlich. Das modulare System ist zur Integration von weiteren Feldbus-Standards vorbereitet.

Platz sparen Anwender durch eine integrierte Entladeeinheit, die gleichzeitig die Steuerung innerhalb des Prozesses vereinfacht. Über die Touch-Überwachungsteuerung Eltex Connected Control können mehrere Generatoren zentral verwaltet werden.

Prozessanpassung mit intelligenter Steuerung

Ein spezielles Software-Konzept ermöglicht es, die Hochspannung intelligent zu steuern. Die Software erkennt Schwankungen durch Ladewechsel zuverlässig, balanciert sie aus und stellt Anlaufzeiten der Hochspannung im Millisekunden-Bereich sicher. Die Software erkennt Verblitzungen frühzeitig. Dabei können Anwender die Empfindlichkeit auf den jeweiligen Prozess anpassen. Ein integrierter Speicher erfasst die Betriebszustände des Power Chargers. Neu ist, dass jetzt auch benutzerseitige Veränderungen der Parameter aufgezeichnet werden. So können Anwender die Einstellungen des Generators exakt auf ihre Prozesse abstimmen.

Schutz für Hardware und Benutzer

Neben verschiedenen Schutzeinrichtungen an der Innenseite des Generators sichern mehrere Features den Hochspannungsausgang vor Überströmen und -spannungen. Das verlängert die Lebensdauer der Steuerung und hochspannungserzeugenden Teile. Ein automatisches Power-Derating passt die erzeugte Spannung beziehungsweise den Strom an die eingestellte Betriebsart an. Je nach Ausstattungsvariante sorgt eine Verschmutzungsüberwachung der angeschlossenen Elektroden für Prozess-Sicherheit.

Auch die Sicherheit der Anwender wurde neu gedacht: Der Generator ist künftig auch in Performance Level D-Ausführung erhältlich. Ein neues Stecker-System ermöglicht einfaches, sicheres Kontaktieren der eingesetzten Elektroden.

Der Eltex Power Charger ist für alle Auflade-Anwendungen geeignet. Die gezielte Aufladung ermöglicht beispielsweise beim Laminieren das genaue Anlegen von Folienlagen und blasenfreie Oberflächen auch bei schnellem Arbeitstempo. An Wicklern ist klebebandfreies Arbeiten möglich, die Bahn kann exakt am Wickelkern fixiert werden. Richtig eingesetzte Aufladungskomponenten unterstützen kantengenaues Aufwickeln von Folien.

Verschiedene Entladeelektroden finden Einsatz für unterschiedlichste Entladeparameter. (Foto: Eltex)

Verschiedene Entladeelektroden finden Einsatz für unterschiedlichste Entladeparameter. (Foto: Eltex)

In vielen Anwendungsbereichen ist eine Kombination von Aufladung und Entladung sinnvoll und sicherheitsrelevant. Der positive Effekt von Aufladung an einer Stelle kann folgende Prozesse beeinträchtigen. Passende Aufladeelektroden und vielfältige Entlade-Möglichkeiten ergänzen den Power Charger.

Unterschiedliche Abstände, Geschwindigkeiten, Ladungshöhen und geforderte Restladung der Maschinen erfordern verschiedene Entladeparameter. Deshalb bietet Eltex verschiedenste Entladeelektroden und Netzgeräte an. Abstände zwischen 10 und 1.500 mm können bei Produktionsgeschwindigkeiten von mehr als 15 m/s abgedeckt werden, mit passendem Equipment von den passiven Elektroden RG52 über die bewährten AC-Elektroden R50/R51, den DC-Elektroden SDS und RX3 sowie der neuartigen flexION R60 mit speziellen Federspitzen.

www.eltex.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.