Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Engel: Maßgeschneiderte Fertigungskonzepte für die Elastomerverarbeitung

Mit drei Anwendungen präsentiert Engel, Schwertberg (Österreich), auf der Deutschen Kautschuk-Tagung DKT 2018 vom 2. bis 5. Juli in Nürnberg seine Systemlösungskompetenz für die Elastomerverarbeitung. Mit dabei: Sowohl horizontale als auch vertikale, hydraulische und vollelektrische Spritzgießmaschinen, die deutlich machen, wie sich mit maßgeschneiderten Fertigungskonzepten Qualitäts- und Effizienzpotenziale ausschöpfen lassen.

Die flexseal Spritzgießmaschine macht die Massenproduktion von O-Ringen und Flachdichtungen – auch mit Einlegeteilen – wirtschaftlich. (Foto: Engel)

Die flexseal Spritzgießmaschine macht die Massenproduktion von O-Ringen und Flachdichtungen – auch mit Einlegeteilen – wirtschaftlich. (Foto: Engel)

Präzision für Mehrkomponentenprozesse

Flachdichtungen und O-Ringe wettbewerbsfähig produzieren – das ist Stärke der Engel flexseal. Auf der DKT stellt die kompakte servohydraulische Spritzgießmaschine unter Beweis, dass sie darüber hinaus auch in Mehrkomponentenprozessen mit Elastomeren und Thermoplasten Effizienz mit Leistung und Präzision vereint. Auf einer Engel flexseal 500/300 mit 3.000 kN Schließkraft werden Einlegeteile aus PBT mit Festsilikon (HTV) umspritzt und die Zwei-Komponenten-Membranen unmittelbar nach der Herstellung mit Hilfe eines Vision Control Systems inline auf ihre Qualität geprüft. Engel liefert hierfür die vollständig integrierte Systemlösung. Partner sind der Materialhersteller Mesgo, Gorlago (Italien), die Werkzeugbauer ORP Stampi, Viadanica (Italien) und Giasini, Grassobbio (Italien) sowie Proplast Plastic Innovation Pole, Rivalta Scrivia (Italien), die für das CAD-Design verantwortlich zeichnen.

Der roto feeder sorgt bei der Verarbeitung von Fest-Silikon für eine kontinuierliche, blasenfreie und druckkonstante Materialzuführung. (Foto: Engel)

Der roto feeder sorgt bei der Verarbeitung von Fest-Silikon für eine kontinuierliche, blasenfreie und druckkonstante Materialzuführung. (Foto: Engel)

Für die Materialzuführung kommt die von Engel entwickelte und produzierte Drehfördereinrichtung roto feeder zum Einsatz. Der rotierende Trichter mit gegenläufiger Schnecke transportiert das Festsilikon kontinuierlich, blasenfrei und druckkonstant und sorgt damit für eine sehr hohe Prozesssicherheit.

Das Teilehandling übernimmt ein Knickarmroboter easix, der mit einem Anyfeeder von Asyril, Villaz-St-Pierre (Schweiz), ausgerüstet ist. Liefert Engel Spritzgießmaschine und Roboter aus einer Hand, ist die Robotersteuerung in die CC300-Steuerung der Spritzgießmaschine vollständig integriert. In der integrierten Ausführung haben Maschine und Roboter eine gemeinsame Bedienlogik und es lässt sich die Fertigungszelle als Ganzes über das Bedienpanel der Spritzgießmaschine steuern. Dies reduziert den Aufwand. Schon Erfahrungen mit einem Linearroboter reichen aus, um den Knickarmroboter sicher in Betrieb zu nehmen und zu bedienen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Fertigungszelle von Beginn an inklusive der Störbereiche des Roboters projektiert wird, was zu kompakten Gesamtlösungen führt.

Auf der DKT werden Einlegeteile aus PBT mit Festsilikon (HTV) umspritzt. (Foto: Engel)

Auf der DKT werden Einlegeteile aus PBT mit Festsilikon (HTV) umspritzt. (Foto: Engel)

Die Spritzgießmaschine flexseal wurde gezielt an die Anforderungen der Hersteller von O-Ringen und Flachdichtungen angepasst. Sie eignet sich für alle gängigen Gummimischungen und Silikone und stellt dank des horizontalen Maschinenkonzepts mit Schneckenspritzaggregat bei den für diese Anwendungen erforderlichen kleinen und mittleren Schussvolumina eine hohe Fertigungspräzision sicher. Mit herkömmlichen Bürstvorrichtungen ermöglicht die flexseal eine vollautomatische Fertigung.

Die Baureihe ist standardmäßig mit der Engel-Servohydraulik ecodrive ausgestattet, die sich aufgrund der längeren Heizzeiten bei der Elastomerverarbeitung besonders rechnet. Mit ecodrive sind die Antriebe nur dann aktiv, wenn die Maschine in Bewegung ist. Während der Heizzeiten jedoch ruhen die Antriebe und verbrauchen keine Energie.

Vollelektrisch für die Medizintechnik

Kompakte Bauform, hoher Output: Die vollelektrische e-mac findet unter anderem zur Herstellung von Dichtungen für Beatmungsmasken aus Flüssigsilikon Einsatz. (Foto: Engel)

Kompakte Bauform, hoher Output: Die vollelektrische e-mac findet unter anderem zur Herstellung von Dichtungen für Beatmungsmasken aus Flüssigsilikon Einsatz. (Foto: Engel)

Flüssigsilikon (LSR) gewinnt weltweit weiter an Bedeutung. Ein Treiber hierfür ist die Medizintechnik. Um höchste Präzision mit höchster Effizienz und höchster Reinheit zu vereinen, finden vollelektrische Spritzgießmaschinen Einsatz. Auf einer vollelektrischen e-mac 170/100 mit 1.000 kN Schließkraft und integriertem Linearroboter viper 12 produziert Engel während der DKT Dichtungen für Beatmungsmasken. Mit ihrer besonders kompakten Bauform wird die e mac Spritzgießmaschine dem Trend zur Steigerung der Flächenproduktivität gerecht.

Engel realisiert dieses Exponat gemeinsam mit seinem Partner Elmet, Oftering (Österreich). Von Elmet kommen das 4-fach-Werkzeug sowie die Dosieranlage vom Typ TOP 5000 P. Als Systemanbieter integriert Engel sämtliche peripheren LSR-Prozesse in die CC300 Steuerung der e-mac Maschine, so dass sich der Gesamtprozess über das Bedienpanel der Maschine einstellen und kontrollieren lässt. Das Rohmaterial für diese Anwendung wird von Dow, Horgen (Schweiz) zur Verfügung gestellt.

Eine zuverlässige, hochpräzise arbeitende Spritzgießmaschine ist die Voraussetzung, anspruchsvolle Produkte aus Flüssigsilikon gratarm und nacharbeitsfrei zu produzieren. Die e mac vereint diese Eigenschaften mit Schnelligkeit, Energieeffizienz und Flexibilität.

Um auch bei Schwankungen der Umgebungsbedingungen und im Rohmaterial eine konstant hohe Qualität zu produzieren, kommt iQ weight control zum Einsatz. Das intelligente Assistenzsystem aus dem Programm inject 4.0 von Engel passt für jeden Schuss einzeln sowohl das Einspritzprofil als auch den Umschaltpunkt und das Nachdruckprofil an die jeweiligen Bedingungen an und gleicht damit äußere Einflüsse aus, noch bevor auch nur ein Ausschussteil produziert wird.

Frisbee für den Hund: Die roten Scheiben werden während der DKT auf einer elast 400 V aus EPDM produziert. (Foto: Engel)

Frisbee für den Hund: Die roten Scheiben werden während der DKT auf einer elast 400 V aus EPDM produziert. (Foto: Engel)

Vertikalmaschine für eine hohe Ergonomie

Eine Vertikalmaschine elast 2700/400 V vertritt in Nürnberg das breite Spektrum der hydraulischen Spritzgießmaschinen für die Verarbeitung der unterschiedlichsten Gummi- und Silikontypen sowie TPE. Während der vier Messetage produziert Engel Frisbee-Scheiben für Hunde aus einem EPDM-Kautschuk von Mesgo, Gorlago (Italien). Das Werkzeug kommt von ORP Stampi, Viadanica (Italien).

Durch ihre modulare Bauweise passen sich die Vertikalmaschinen elast V an die jeweilige Anwendung an. (Foto: Engel)

Durch ihre modulare Bauweise passen sich die Vertikalmaschinen elast V an die jeweilige Anwendung an. (Foto: Engel)

Durch ihre modulare Bauweise passen sich die Vertikalmaschinen elast V an die jeweilige Anwendung an. Häufig finden Vertikalmaschinen Einsatz, wenn manuelle Arbeitsschritte erforderlich sind. Die niedrige Bedienhöhe der Engel elast V sorgt für ein ergonomisches Arbeiten. Die elast 400 V mit 4.000 kN Schließkraft ist im Standard mit der energiesparenden Servohydraulik ecodrive ausgerüstet.

www.engelglobal.com

Engel auf der DKT 2018:
Halle 12, Stand 317

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.