Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

ESC: Neue Impulse für den Druck

3D-Exponate im XXL-Format entstehen auf der Massivit 1800 Anlage. (Foto: ESC)

3D-Exponate im XXL-Format entstehen auf der Massivit 1800 Anlage. (Foto: ESC)

Large-Format 3D-Druck, Industrie 4.0, Digitalisierung und Automatisierung – dies sind Schlagworte für den derzeitigen Veränderungsprozess, der auch die Kunststoffindustrie betrifft. ESC, Bad Salzuflen, stellt auf der Fakuma mehrere, ab sofort auf dem deutschen Markt verfügbare, Lösungen für den Druckbereich vor.

So können Besucher zum Beispiel 3D-Exponate im XXL-Format sehen, die mit der neu ins Programm genommenen Massivit 1800 Anlage hergestellt wurden. Das System verarbeitet weißes Fotopolymermaterial zu übergroßen Displays, Prototypen oder Funktionsteilen. Die maximale Größe beträgt 1.170 x 1.500 x 1.800 mm bei einem maximalen Gewicht von etwa 150 kg. Alternativ können sogar zwei Objekte parallel hergestellt werden. Bei einer Produktionsgeschwindigkeit von bis zu 350 mm/h, kombiniert mit einfacher Bedienung, ist die Massivit 1800 ein verblüffend schnelles 3D-Produktionssystem, das einen lohnenswerten Einstieg in diese neue Technologie bietet.

Automatisierter Sieb- und Tampondruck

Im Programm hat das Unternehmen Sieb- und Comec-Tampondruckanlagen – von der Standardanlage bis zum hochautomatisierten Fertigungssystem. (Foto: ESC)

Im Programm hat das Unternehmen Sieb- und Comec-Tampondruckanlagen – von der Standardanlage bis zum hochautomatisierten Fertigungssystem. (Foto: ESC)

Für die industrielle Fertigung umfasst das Programm verschiedene ESC-AT Sieb- und Comec-Tampondruckanlagen und zwar von der Standardanlage bis zum hochautomatisierten Fertigungssystem. Wie die Verknüpfung von Zuführtechnik mit dem Sieb- und Tampondruck aussehen kann, wird man auf dem Messestand anhand eines TRS-600 Tray-Systems mit Roboterzelle demonstrieren. Solche Automatisierungen sind unter anderem in den ESC-Anlagen verbaut und sorgen für sehr effizienten Zu- oder Abtransport der jeweiligen Werkstücke. Einsetzbar für verschiedene industrielle Druckgüter können die Produktionsanlagen speziell den jeweiligen Kundenanforderungen angepasst werden. Durch die Kombination unterschiedlicher Technologien gelingt eine nochmalige Produktionssteigerung.

Digitale Drucklösung

Eine weitere Neuheit gibt es bei ESC auch im Bereich der digitalen Drucklösungen: die Océ Colorado 1640. Die Roll-to-Roll-Anlage für das Großformat von Canon druckt auf Basis einer erstmalig entwickelten UVgel-Technologie. Damit können verschiedene Materialien für den Innen- und Außenbereich – sogar dünne und hitzeempfindliche Medien – kostengünstig in einer Druckbreite bis 1.625 mm bedruckt und ohne Trocknung gleich weiterverarbeitet werden. Der Grund für diese Vielseitigkeit und Schnelligkeit ist die UVgel Tinte. Sie ist ungiftig, haltbar und farbecht und sorgt für umgehend trockene und brillante Ausdrucke mit großem Farbraum und exakten, scharfen Druckpunkten. Die Océ Colorado 1640 wird für alle, die Schilder, POP-Werbung, Indoor- und Outdoordrucke in hoher Qualität bei geringen Betriebskosten herstellen wollen, ein sehr attraktives Drucksystem sein.

www.esc-online.de

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle A1 am Stand A1-1403 aus
Halle: A1
Stand: A1-1403

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...