Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Ewikon: Mikro-Verteilertechnik für Medizintechnik und Verpackungsindustrie

Anordnung der Mikro-Verteiler unter dem Hauptverteiler, Zielbranchen für die Neuheit von Ewikon sind insbesondere die Medizintechnik sowie die Verpackungsindustrie. (Foto: Ewikon)

Anordnung der Mikro-Verteiler unter dem Hauptverteiler, Zielbranchen für die Neuheit von Ewikon sind insbesondere die Medizintechnik sowie die Verpackungsindustrie. (Foto: Ewikon)

Mit der Mikro-Verteilertechnik stellt die Ewikon Heißkanalsysteme GmbH, Frankenberg, auf der K 2016 eine standardisierte Lösung für die effiziente Massenfertigung von Polyolefin-Bauteilen mit kleinen Schussgewichten in extrem hochfachigen Werkzeugen vor. Zielbranchen sind insbesondere die Medizintechnik sowie die Verpackungsindustrie, wo das Konzept bereits erfolgreich in diversen Werkzeugen bis 192-fach eingesetzt wird.

Verwendet werden balancierte Mikro-Verteiler, die mit jeweils vier eingeschraubten wärmeleitenden Düsenspitzen mit 3 mm Schmelzekanaldurchmesser ausgestattet sind. Die Schmelzedichtung erfolgt über einen Bund direkt am Anschnitt. Ein auf einer zweiten Ebene platzierter Überverteiler komplettiert das vollbalancierte Fließkanallayout und versorgt die Mikro-Verteiler mit Schmelze. Da vier Anschnitte über nur einen Heizkreis geregelt werden, reduzieren sich nicht nur der Aufwand für Regeltechnik, sondern auch die Menge der Kabel und damit der Platzbedarf für die Verkabelung innerhalb der Verteilerrahmenplatte beträchtlich.

Da ein Teil des eingesparten Bauraums genutzt werden kann, um zusätzliche Plattenverschraubungen zu integrieren, können Werkzeuge mit Mikro-Verteilertechnik im Vergleich zu einem konventionellen hochfachigen System nicht nur kompakter, sondern auch deutlich stabiler aufgebaut werden. Der servicefreundliche Aufbau erlaubt zudem einen einfachen Wechsel der eingeschraubten Spitzeneinsätze nach Abziehen der Konturplatte, ohne die Verteiler demontieren zu müssen.

Außerdem können durch die vollbalancierte Unterverteilung auf sehr kleinem Bauraum kurze Gesamtfließwege für die Schmelze mit entsprechend kurzen Verweilzeiten und geringem Druckverlust im System realisiert werden. Heiße Seiten mit Mikro-Verteilertechnik werden von Ewkion als 16-, 32-, 64-, 96-, 128- und 192-fach Versionen mit standardisierten Dimensionen angeboten.

Für die Nadelverschlussanspritzung von Formteilen stellt das Unternehmen zudem eine Vielzahl von Bauformen und Nadelbetätigungsoptionen zur flexiblen Anpassung des Systems an die Anwendungsanforderungen bereit. Neben verschiedenen hydraulischen und pneumatischen Einzelantrieben sind Hubplattenversionen mit Kolben- oder Schrägflächenbetätigung für eine absolut synchrone Bewegung aller Nadeln verfügbar.

Bei extrem hochfachigen Anwendungen, sehr engen Nestabständen oder kleinen Schussgewichten, wird damit eine gleichmäßige Füllung aller Kavitäten mit hoher Reproduzierbarkeit garantiert. Als saubere Antriebsvariante für Reinraumanwendungen steht zudem ein elektrischer Hochpräzisions-Nadelantrieb mit Schrittmotortechnik der neuesten Generation und überarbeiteter Touch-Screen-Steuerung zur Verfügung. Neben einer hochpräzisen Nadelsteuerung ermöglicht dieses System auch die individuelle Anpassung von Prozessparametern an die Anwendungsanforderungen.

Bei der Realisierung von kompakten Multikavitätenwerkzeugen für die direkte seitliche Anspritzung ermöglicht das Mehrfachdüsenkonzept HPS III-MH einen kostengünstigen Werkzeugaufbau mit ungeteilten Formeinsätzen. Durch das patentierte Montageverfahren für die Spitzeneinsätze ist eine hohe Wartungsfreundlichkeit gewährleistet. Die Wärmeleitspitzen können bei Wartungsarbeiten sehr einfach direkt auf der Maschine am geöffneten Werkzeug von der Trennebene aus ausgetauscht werden.

Erhältlich sind die Düsen in linearer oder radialer Ausführung in verschiedenen Baugrößen für Schussgewichte bis zu 40 g pro Anschnitt. Da auch technische Kunststoffe und gefüllte Materialien problemlos verarbeitet werden können, deckt das HPS III-MH Mehrfachdüsenkonzept einen weiten Anwendungsbereich ab – von klassischen Anwendungen in der Medizin und Verpackungstechnik bis hin zu Anwendungen im Bereich Elektrotechnik und technischer Teile.

Ein großer Anteil der Ewikon-Heißkanaltechnik wird als komplette Heiße Seiten ausgeliefert. Diese düsenseitigen Formhälften enthalten das fertig integrierte und abgestimmte Heißkanalsystem, falls Nadelverschluss eingesetzt wird alle Antriebskomponenten, sowie die komplette elektrische Verdrahtung. Gerade bei hochfachigen Werkzeugen hilft eine solche Komplettlösung, die Projektlaufzeiten zu minimieren und die Inbetriebnahme des Heißkanalsystems zu vereinfachen.

www.ewikon.com