Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Frenzelit: Hightech-Werkstoffe für die Kunststoffbranche

Frenzelit stellt eine Vielzahl an Hightech-Werkstoffen für die Kunststoffbranche her. Am Gemeinschaftsstand B 49 von Bayern Innovativ in Halle 12 präsentiert Frenzelit faszinierende Neuentwicklungen und bewährte Produkte.

Hochleistungstextilien für heiße Anwendungen

Auf dem Gebiet der Technischen Textilien und Isolationen zählt Frenzelit seit Jahrzehnten zu den technologisch führenden Herstellern vor allem von High-Tech-Lösungen für den Hochtemperaturbereich. In der Kunststoffbranche kommen z.B. Hochleistungsisolationen wie Isotherm S mit einer Temperaturbeständigkeit von bis zu 1.100 °C zum Einsatz. Mit Isosafe bietet Frenzelit Isolationsmanschetten für die Heizzonen der Spritzgießmaschinen. Durch ihren mehrlagigen Aufbau aus Isolationstextilien können Oberflächentemperatur und damit Energieverlust der Heizbänder deutlich reduziert werden. Angenehme Arbeitstemperaturen und eine Steigerung der Arbeitssicherheit sind weitere positive Nebeneffekte. Die Isolation ist schnell montiert bzw. demontiert und je-derzeit nachrüstbar. Ihre Amortisationszeit beträgt sechs bis zwölf Monate. Zusätzlich bietet Frenzelit im Bereich der Faserverbundkunststoffe und Composites Glasfasern, Gewebe und Nadelvliese als Verstärkungsmaterial an, welche durch eine hohe Zug- und Druckfestigkeit bei untergeordneter Steifigkeit überzeugen. Für bestimmte Hochleistungseinsatzgebiete werden aber zum Beispiel auch Aramidfasern verwendet. Aramidfasercomposites besitzen eine hohe Zugfestigkeit bei nur geringer Druck- und Biegefestigkeit und sind durch ihre Steifigkeit vor allem bei rein zugbelasteten Teilen interessant. Mit ihrer niedrigen Wärmedehnung und einer hohen Arbeitsaufnahme bietet sich die Aramidfaser für viele konstruktive Forderungen im Leichtbaubereich an.

Die Isolationsmanschette isoSAFE ® wurde für die Heizzo-nen an Spritzgießmaschinen entwickelt und kann für jeden Heizband- und Maschinentyp individuell angefertigt werden (Foto: Frenzelit)

Die Isolationsmanschette Isosafe wurde für die Heizzonen an Spritzgießmaschinen entwickelt und kann für jeden Heizband- und Maschinentyp individuell angefertigt werden (Foto: Frenzelit)

Insgesamt werden Frenzelit-Composites in einem breiten Anwendungsspektrum eingesetzt, zum Beispiel als Lagerwellen für Schiffspropeller oder Pumpen, als Unterbodenteile und Bearings, als Reibbeläge oder Faltenbeläge oder in der Kanalsanierung.

Dichtungen für alle Druck- und Temperaturbereiche

Neben den Werkstoffen Glimmer und Graphit sind es auch die Faserweichstoffdichtungen und die neue Novaform 2300, mit denen Frenzelit in Sachen Dichtungen punktet. Mit Novaform 2300 hat Frenzelit einen neuen Dichtungswerkstoff entwickelt, der die Vorteile der mechanisch stabilen Faserstoffdichtung mit denen der weichen Gummidichtung verbindet. Die Anpassungsfähigkeit von Novaform 2300 ist im Vergleich zu herkömmlichen Faserweichstoffdichtungen deutlich größer und liegt nahezu auf dem Niveau einer üblichen Gummidichtung. Dabei sind die mechanischen Eigenschaften des neuen Dichtungswerkstoffes vor allem unter Temperatur deutlich besser. Ein weiterer Vorteil von Novaform 2300 sind die im Vergleich zur Standard-Faserstoffdichtung bereits bei geringen Flächenpressungen niedrigeren Leckageraten. Auch Flachdichtungen aus der Novapress-Serie sind vielseitig einsetzbar. Die kautschukgebundenen Faserstoffdichtungsmaterialien aus Aramidfasern und Funktionsfüllstoffen sind praxisnah für individuelle Anwendungsbereiche entwickelt worden, ob bei hohen, mittleren oder tiefen Druckzuständen und Temperaturen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.