Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Grafe: Automotive-Kompetenz für innen und außen

Die steigenden Anforderungen des Automobilmarktes an immer spezifischere und komplexere Interior-Trim-Eigenschaften und Exterieur-Anwendungen stellen die Hersteller von Masterbatches und Compounds vor große Herausforderungen. Von der Produktentwicklung bis hin zur Serienfertigung müssen die Kunststoffproduzenten flexibel und schnell auf die individuellen Anforderungen und Wünsche der Automobilhersteller an die thermoplastischen Kunststoffteile im Fahrzeug eingehen. Hierbei können Masterbatch- und Compound-Hersteller entscheidenden Einfluss auf die spätere Produktqualität nehmen. Dies betrifft sowohl die Oberfläche als auch die Farbe der herzustellenden Teile. Zudem werden auch die technologischen Eigenschaften der Interieur-Bauteile mittels Masterbatch- und Compound-Formulierungen beeinflusst. Dazu zählen beispielsweise UV- und Thermostabilität, Kratzfestigkeit sowie statische und mechanische Funktionen.

10.000 neue Farbrezepturen im Jahr

Die Grafe-Gruppe, Blankenhain, produziert und entwickelt derzeit mit rund 300 Mitarbeitern etwa 10.000 neue Farb-Rezepturen pro Jahr. Die Automobilindustrie wird seit Ende der 90er Jahre beliefert und hat sich zu einem der tragenden Säulen des Unternehmens entwickelt. Durch hohes Engagement und technologisches Know-how gelang es Grafe, sich mit ihren Masterbatch- und Compound-Einstellungen erfolgreich auf dem Markt zu positionieren. Grafe zählt heute nach eigenen Angaben zu den führenden Lieferanten in der Automobilbranche. Seit vielen Jahren vertrauen bekannte nationale und internationale Automobilhersteller und Zulieferer der TS16949 zertifizierten Qualität in Produktion und Service und entwickeln in Zusammenarbeit mit Grafe thermoplastische Kunststoffabbildungen aller Innenraumfarben im Pkw. Die Abstimmung erfolgt über eine vom OEM definierten Leder,- Lack- bzw. Textilvorlage. Im Laufe der letzten Jahre hat man so für über 30 OEMs über 400 Automobilfarbtöne in über 15 Thermoplastarten abgebildet.

Breites Anwendungsspektrum

Klassische Anwendungen im Interieur, in denen Produkte der Grafe-Gruppe in vielen Automobilen erfolgreich etabliert wurden, sind grundsätzlich alle Verkleidungsteile sowie diverse Interieur-Bauteile, die aus PP, ABS, ABS/PC, PA, POM, PBT, PC, TPE, TPU, ASA, SAN und PMMA hergestellt werden. Dies betrifft unter anderem Säulen- und Schwellerverkleidungen, Türverkleidungen, Lautsprecherabdeckungen, Mittel- und Dachkonsolenteile, Sitzverkleidungen, Instrumententafelelemente, Ausströmer, Sonnenblenden, Dachhaltegriffe, Airbag-Abdeckungen, Fensterrahmen und Kofferraumverkleidungsteile.

Im Exterieur Bereich werden Grafe-Produkte in Applikationen wie Seitenschweller, Beleuchtungselementen, Dachrelingteilen, Außenspiegeln, Kapselungselementen und Unterbodenverkleidungen eingesetzt. Im Bereich Powertrain sind Bauteile für Verkleidungsteile, Kabelführungen, elektrotechnische Elemente und Gehäuse zur Anwendung umgesetzt worden.

Maßgeschneiderte Compounds in allen Interieurfarben

Für einige Spritzgussanwendungen empfiehlt sich auch heute noch die Verwendung von fertig eingefärbten Materialien. Ein Grund dafür kann die Verwendung von einfachem Equipment sein. Aber auch immer steigende Material- oder Bauteilanforderungen, wie z. B. schwer zu verarbeitende Polymerblends, spezielle Bauteilgeometrien, transparente und transluzente Materialien und schwierige Durchfärbbarkeit, sind Ursachen, bei denen der Einsatz von Compounds ratsam ist. Da die Verwendung von Masterbatches bei bestimmten Anwendungen an ihre Grenzen stößt, stellt die Grafe-Gruppe für solche Fälle maßgeschneiderte Compounds in allen Interieurfarben für jegliche Thermoplaste zur Verfügung. Bereits für die vergleichsweise geringe Mindestabnahmemenge von lediglich 100 kg je Farbe in der Serie, entwickelt die Grafe-Gruppe alle geforderten Compounds in den gewünschten Farben und Eigenschaften. Grafe ist also nicht nur Hersteller kunden- und applikationsspezifischer Masterbatches, sondern genauso als Entwickler und Produzent von Compounds aktiv.

Schwerpunkte auf der Fakuma

Zu den Entwicklungsschwerpunkten die das Unternehmen auf der präsentiert, zählen effektivere Farbadditiv-Kombinations-Masterbatches für ABS-Kunststoffe, die Verbesserung der Kratzfestigkeit von bestimmten Anwendungen sowie Additiv-Masterbatches für die Verbesserung der Verarbeitung und Eigenschaften von diversen, darunter auch mit Glasfaser gefüllten, Polyamidwerkstoffen.

www.grafe.com

Auf der Fakuma 2015:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.