Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Hasco: Düsenprogramm erweitert

Die Düsen-Baureihe H6500 ergänzt das Vario-Shot-Programm. (Foto: Hasco)

Die Düsen-Baureihe H6500 ergänzt das Vario-Shot-Programm. (Foto: Hasco)

Hasco, Lüdenscheid, hat sein Düsenprogramm Vario Shot um die Baureihe H6500 erweitert. Diese ist neben vielen anderen Anwendungsbereichen insbesondere für technische und verstärkte Kunststoffe geeignet.

Mit den Systemdüsen zum Einschrauben in den Heißkanal-Verteilerblock lassen sich nun komplett montierte, einbaufertige Heißkanalsysteme herstellen. Eintauchtiefen bis 300 mm sowie mittelgroße Spritzteile bis zu 2.000 g Schussgewicht sind realisierbar.

Die einschraubbaren Düsen, auf Basis der Baureihe Vario Shot entwickelt, gewährleisten die komplette Austauschbarkeit aller relevanten Bauteile wie Heizung, Thermofühler, Spitzen und Vorkammern. Zudem bieten sie eine exakte Temperaturführung und gute Wartungsfreundlichkeit.

Durch die verschraubte, leckagefreie Verbindung zwischen Düsen und Verteilerblock ist die Montage bzw. Demontage des gesamten Verteilersystems im Spritzgießwerkzeug problemlos möglich. Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten werden deutlich erleichtert.

Die angepasste Heizleistungsverteilung in Verbindung mit geringen Temperaturverlusten nur am vorderen Zentrierbereich sorgt für ein genaues Temperaturprofil. Durch die Anordnung der Fe-CuNi- Thermofühler und die Isolierung zur kalten Form wird eine exakte und gleichmäßige Temperatur über die gesamte Düsenlänge erreicht. So lassen sich auch technische Kunststoffe mit engem Temperaturfenster prozesssicher verarbeiten.

Die strömungsgünstigen, aus einer Legierung von Hi-Tech gefertigten Torpedospitzen weisen eine hohe Wärmleitfähigkeit sowie Verschleißbeständigkeit auf und sorgen für eine scherungsarme Formteilfüllung.

Ein hoher Massedurchsatz bei kleiner Bauweise und hoher Stabilität waren wichtige Vorgaben bei der Konstruktion der Düse. Die kompakte Ausführung ermöglicht kleine Einbauräume, enge Stichmaße bei Mehrfachanwendungen und einen geringen Energiebedarf.

www.hasco.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...