Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Hasco: Update für Werkzeug-Spezifikationen

Speziell für Formenbauer und deren Auftraggeber hat Hasco, Lüdenscheid, im Jahr 2016 bereits eine umfassende Werkzeug-Spezifikation entwickelt, mit der die Auslegung komplexer Formen bis ins Detail gemeinsam definiert werden kann. Das Regelwerk ist als Praxistool eine Art Pflichtenheft, in dem Konstruktionsvorgaben und auch Projekt-Zeitpläne festgehalten werden. Ziel der Spezifikation ist es, durch den Einsatz der Original-Hasco-Normalien von Anfang an, eine deutliche Vereinfachung des Formenbaus sowie die Qualitätsabsicherung des entstehenden Spritzgießwerkzeuges zu erreichen.

Angesichts der Dynamik im Werkzeugbau hat Hasco aktuell die Spezifikationen für Spritzgießwerkzeuge 2.0 herausgebracht. Das aktualisierte und erweiterte Praxistool ist in der Mediathek des Hasco-Portals als Download hinterlegt und kann einfach und individuell am PC ausgefüllt werden.

Mit der Version 2.0 bietet die Spezifikation nun noch mehr Vorteile. Zum Beispiel wurden aktuelle Produktinnovationen hinzugefügt, der Bereich Heißkanal-Komponenten neu strukturiert und damit einfach übersichtlicher gestaltet. Neue Möglichkeiten der digitalen Nutzung schaffen intelligente Verlinkungen zu den verschiedenen Tools des Hasco-Portals. Dem logischen Aufbau der Spezifikation folgend führen diese zum: Formaufbauassistenten mit Layout-Editor, Auswerfer-Konfigurator, Typenschild-Editor sowie zum Hasco-Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2015.

www.hasco.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.