Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

IFW: Werkzeugsystem für Hochtemperaturwerkstoffe in der vierten Generation

IFW bringt bereits die vierte Generation seines Werkzeugsystems für Hochtemperaturwerkstoffe auf den Markt. (Foto: IFW)

IFW bringt bereits die vierte Generation seines Werkzeugsystems für Hochtemperaturwerkstoffe auf den Markt. (Foto: IFW)

Das bestehende Werkzeugsystem für Hochtemperaturwerkstoffe hat die IFW Mould Tec GmbH, Micheldorf (Österreich), grundlegend weiterentwickelt. Auf der Fakuma 2017 wird die vierte Generation vorgestellt. Sie bietet nach Angaben des Unternehmens mehr Effizienz durch optimierte Temperaturführung, eine extrem kurze Aufheizzeit, schnellere Wechsel- und Rüstzeiten sowie eine höhere Bedienerfreundlichkeit durch integrierte Temperier-Medien-Führung.

Zudem garantiert das Werkzeugsystem nach Unternehmensangaben neben gesteigerter Langlebigkeit der Bauteile auch erhöhte Flexibilität in der Herstellung von Artikeln aus Hochtemperaturwerkstoffen. So können beispielsweise Baugrößen von Fittings in Durchmessen von 16 bis 32 mm in einem Stammformkonzept realisiert werden.

Darüber hinaus informiert IFW über seine Kompetenzen als Lohnfertiger. Um diesen Service für Kunden auszubauen, wurde in eine moderne Materialtrocknungsanlage aber auch in die Modernisierung und Erweiterung des Großmaschinenparks investiert. Dieser kann inzwischen mehr als 20 Spritzgießmaschinen von 80 bis 3.200 t Schließkraft auf dem neuesten Stand der Technik vorweisen.

www.ifw.at

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle B2 am Stand B2-2115 aus
Halle: B2
Stand: B2-2115

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...