Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

KHS: Schonender Transport von PET-Leichtgewicht-Preforms

Das neue horizonal angeordnetes Preform-Zuführmodul Feedflow transportiert auch leichtgewichtige Preforms mit Gewichten unter 10 g zügig und schonend in InnoPET Blomax-Streckblasmaschinen. (Foto: KHS)

Das neue horizonal angeordnetes Preform-Zuführmodul Feedflow transportiert auch leichtgewichtige Preforms mit Gewichten unter 10 g zügig und schonend in InnoPET Blomax-Streckblasmaschinen. (Foto: KHS)

Für die Preform Sortier- und -Zuführeinheit Feedmax hat die KHS GmbH, Dortmund, das neue, horizontal angeordnete Zuführmodul Feedflow entwickelt, das auch besonders leichtgewichtige Preforms zügig und schonend in die InnoPET Blomax-Streckblasmaschinen transportiert. Die maximale Förderleistung liegt bei bis zu 84.000 Stück/h.

Die Preforms werden dabei in ein Preform-Silo gegeben. Optional sorgt ein Silodeckel für den Schutz vor Fremdkörpern. Bei besonders sensiblen Produkten mit erhöhten hygienischen Anforderungen kann das Feedmax-System vollständig eingehaust werden. Vom Silo aus gelangen die Vorformlinge über einen Steigförderer auf ein Zwischenförderband, das in den Rollensortierer mündet. Am Ende der Sortiereinheit werden die Preforms einer Ablaufschiene einbahnig zugeleitet oder je nach Anwendungsfall in die horizontale, aktive Feedflow-Förderstrecke übergeben.

Die traditionelle Ablaufschiene nutzt die Schwerkraft zur Erzeugung des notwendigen Staudrucks, um die Preforms kontinuierlich in die Streckblasmaschine zu transportieren. Einfluss auf den zuverlässigen Transport und die Geschwindigkeit haben Preformgewicht und -qualität, Ablaufwinkel, Oberflächenbeschaffenheit der Ablaufschiene, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Diese Komplexität kann ein Risiko für den Produktionsablauf und die Anlagenverfügbarkeit bedeuten.

Im Gegensatz zur traditionellen Zuführung per Ablaufschiene fördert der Feedflow die Preforms aktiv durch eine gezielt gerichtete Luftströmung in der horizontal verlaufenden Zuführstrecke. Die frequenzgesteuerten Gebläsemotoren des Feedflow sorgen für einen gleichbleibenden und sicheren Materialstrom zur Blasmaschine. Hierdurch wird zudem eine hohe und permanente Anlagenverfügbarkeit sichergestellt.

Das neue Feedmax-System mit integrierter Feedflow-Preform-Zuführung ist Dank des aktiven Transports kompakter in seinen Abmessungen. Hierdurch konnte eine verbesserte Zugänglichkeit und demzufolge auch eine höhere Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit realisiert werden.

Das kombinierte Feedmax-Feedflow-Zuführsystem verfügt über eine in die Blasmaschine integrierte Steuerung. Das KHS ClearLine-HMI übernimmt die zentrale Steuerung, reduziert die Komplexität und vereinfacht die Bedienung der gesamten Anlage.

www.khs.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...