Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Kiefel: Neue Tischfüllmodul-Generation für Infusionsbeutel

Tischfüllmodul mit Smartfill Technologie. (Foto: Kiefel)

Tischfüllmodul mit Smartfill Technologie. (Foto: Kiefel)

Medizinische Therapien und Anwendungen werden immer individueller. Um dem gestiegenen Bedarf an personalisierter Medikation Rechnung zu tragen, präsentiert die Kiefel GmbH, Freilassing, ein platzsparendes Tischfüllmodul.

Ob in Arztpraxen oder Kliniken – der Bedarf an maßgeschneiderter Dosierung bei flüssigen pharmazeutischen Lösungen ist erheblich und stetig wachsend. Dabei sind flexible Infusionsbeutel aus Kunststoff aufgrund ihrer einfachen Handhabung und ihren Materialeigenschaften in der medizinischen Versorgung sehr beliebt. Um individuell verordnete Flüssigmedikationen, sowie kleinere Abfüllaufträge schnell und unkompliziert abwickeln zu können, haben die Medizintechnik-Spezialisten bei Kiefel ein Tischfüllmodul zur halbautomatischen Befüllung und zum Stopfen von Beuteln entwickelt. Die pharmazeutische Industrie, Labore, Kliniken oder Großapotheken können damit individuell dosierte Mengen ab 50ml zuverlässig abfüllen. Das Tischfüllmodul zeichnet sich durch platzsparende Eigenschaften mit besonders geringer Stellfläche aus und ist modular erweiterbar.

Flexibel und sicher

Der flexible Tischbefüller punktet mit einer hohen Füllgenauigkeit und einer automatischen Rücksaugung, um Tröpfchen zu vermeiden. Die Beutelaufnahme ist kundenspezifisch gestaltbar und durch ein Sichtfenster einsehbar. Dank der vollintegrierten und vollautomatischen Systeme Cleaning-in-Place (CIP) und Sterilisation-in-Place (SIP) sind hygienisch einwandfreie Produktionsbedingungen garantiert. Eine Anbindung an übergeordnete Fertigungsmanagement-Systeme wie MES (Manufacturing Execution System) oder ERP (Enterprise Resource Planning) ist möglich. Ein echter Mehrwert ist die vereinfachte Benutzerführung auf dem Touch Display. Um den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen, stehen diverse Optionen, wie Head-Space Regulierung und Stickstoff-Spülung zur Verfügung.

www.kiefel.com