Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

KIS: Zweite Runde für Kunststoffmesse in OWL

Am 19. April stellten erneut fast 40 Aussteller auf der zweitägigen KIS-Messe in Halle 21 im Messezentrum Bad Salzuflen unter dem Motto „Von der Idee bis zur Serienreife“ aus.

Zudem wurden an den beiden Messetagen sieben Themenvorträge auf dem parallel stattfindenden Symposium angeboten. Den Auftakt machte in diesem Jahr das Technologie-Netzwerk „Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe“ (it´s owl). Der Vortrag von Klaus Jansen (Projektreferent NRW.Innovationspartner) beleuchtete den Aspekt Mensch in der „Industrie 4.0“.

Schnell wurden den Zuhörern die Risikopotentiale der digitalen Arbeitswelt bewusst:

  • Psychischer Druck durch ständige Messbarkeit der Arbeitsleistung
  • Die fortwährende Frage, ob die eigene Qualifikation noch zur Aufgabe passt
  • Die Technik wird unbeherrschbar
  • Man ist 24/7 online und stets erreichbar

Aber auch die Chancen wurden sichtbar:

  • Die Technologie sorgt für Sicherheit vor Unfällen
  • Neue Entwicklungen werden möglich
  • Arbeits- und Privatleben lassen sich individueller vereinbaren
  • Andere Arbeitsmodelle entstehen

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion zeigte sich, dass das Gespräch zwischen „denen da oben“ (Unternehmer) und „denen da unten“ (Mitarbeiter) unerlässlicher denn je ist, denn durch fehlende frühzeitige gegenseitige Information und Einbindung geht das Verständnis für die notwendigen Veränderungen und Umsetzungen sonst vollends verloren. Die Digitalisierung schreitet nicht voran, sie ist schon längst da.

In der bewusst sehr offen gehaltenen Ausstellungsfläche (keine Standardmodul-Wände) dominierten die Themen rund um den Werkzeug- und Formenbau. Allerdings wurde alles, was sich bewegte, schnell zum Eye-Catcher. Und so waren auch hier die laufenden Maschinen die Publikumsmagnete. Gleich vier Spritzgießmaschinen-Anbieter waren nach Bad Salzuflen angereist. Dr. Boy stellte seinen Spritzgießautomaten Boy XXS vor. Haitian zeigte eine Maschine der „Zeres“-Serie im Einsatz, die elektrische Antriebstechnologie mit einem integrierten Hydrauliksystem verbindet. Nortec präsentierte eine 2-Platten Maschine DL 450 A5 mit hydromechanischem Schließsystem von Woojin Plaim. Während Krauss Maffei an Miniaturproduktionsanlagen den Einsatz seiner Robotertechnologie simulierte.

Der Termin für die Folgeveranstaltung steht mit dem 11. und 12. April 2019 auch schon fest.

www.kis-messe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.