Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Lang Kunststoffe: Spezialfilamente für den 3D-Druck

Im 3D-Metalldruck hergestellte Bauteile. (Foto: Lang)

Im 3D-Metalldruck hergestellte Bauteile. (Foto: Lang)

Lang Kunststoffe, Gaggenau, präsentiert auf der Fakuma vier neue Spezialfilamente für den FFF-3D-Druck. Die Typen Volamid 6, -6 G4 und -6 C4 sind eigene Entwicklungen aus handelsüblichen PA6-Rohstoffen ohne Verstärkung, mit 20 % Glasfasern oder 20 % Kohlefasern.

Gedruckt werden können die Materialien auf handelsüblichen 3D Druckern. Empfohlen werden eine gehärtete Stahldüse und eine spezielle Druckplatte. Ein geschlossener bzw. beheizter Bauraum ist von Vorteil. Beide verstärkten Materialien lassen sich nach dem Druck ideal nachbearbeiten – durch Drehen, Fräsen, Bohren. Angeboten werden die Materialien in den Durchmessern 1,75 mm und 2,85 mm.

Als Highlight bringt das Unternehmen mit Volasteel ein Filament auf den Markt, für das Materialien aus der MIM Technik (Metal Injection Moulding) als Ausgangsprodukte eingesetzt werden. Angeboten werden zwei Stahlqualitäten, ein rostfreier Stahl und ein Werkzeugstahl. Zur Fakuma stehen beide Typen in 1,75 mm auf 250 g Spulen zur Verfügung.

Da zur Herstellung von Bauteilen nach dem Druck weitere Arbeitsschritte wie Entbindern und Sintern erforderlich sind, kann das Unternehmen über Partner vom Druck bis zum fertigen Bauteil alle Stationen anbieten

Alle Materialien stehen auch als Granulat für eine spätere Serienfertigung zur Verfügung. Lang Kunststoffe vertreibt seit fünf Jahren technische Granulate der Firma WMK Plastics, TPS Compounds von United Soft Plastics (USP) und produziert Filamente für den 3 D Druck. Die Stärke liegt in der technischen Beratung vor Ort.

www.lang-kunststoffe.de

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle A3 am Stand A3-3211 aus
Halle: A3
Stand: A3-3211

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...