Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

M-Base: Kunststoff- und Werkstoffinformationen

Als weltweiter Anbieter von Kunststoffinformationen und Werkstoffinformationssystemen stellt M-Base auf der diesjährigen Fakuma die integrative Einbindung von Kunststoffdaten in alle Entscheidungsprozesse in den Vordergrund.

Es werden umfangreiche Systeme vorgestellt, die den gesamten Datenfluss für Werkstoffdaten abbilden, beginnend beim Prüfgerät, über die Werkstoffmodellierung bis hin zur Einbindung von Werkstoffdaten in CAE-Systeme. Hinzu kommen umfangreiche Beratungs- und Dienstleistungsangebote, wie Support bei der Strukturierung von Daten und der Optimierung von Workflows, Beschaffung und Verwaltung von Werkstoffinformationen (inkl. regulatorische Dokumente), Datenaufbereitung und Modellierung.

Das Flaggschiff “Material Data Center” ist inzwischen ein weltweit anerkanntes Informationssystem, in dem die technischen Daten aller am Markt verfügbaren Kunststoffe leicht und komfortabel abgefragt werden können. Material Data Center verfügt über umfangreiche Funktionalität, die bei der Werkstoffauswahl hilfreich ist. Dazu gehören beispielsweise Such- und Tabellenfunktionen, graphische Tools, insbesondere für den Umgang mit Multipoint Daten, Bauteildatenbanken und zunehmend intelligente Links zwischen den numerischen Werkstoffdaten und weiterführenden Texten. Auch der Bereich Biopolymere wurde umfangreich erweitert sowie Hilfsmittel zur Bewertung der Ökorelevanz von Kunststoffen (CO2 Footprint).

Das System steht unter www.materialdatacenter.com zur Verfügung; ein großer Teil der Informationen ist frei zugänglich.

www.m-base.com

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle B1 am Stand B1-1225 aus
Halle: B1
Stand: B1-1225

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...