Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Maier-Unitas: Fakuma-Premiere mit hochwertigen Maschinenmessern

it kleinen hochwertigen Messern und Klingen mit einer Schnittlänge bis zu 250 mm präsentiert sich Maier-Unitas erstmals auf der Fakuma. (Foto: Maier-Unitas)

it kleinen hochwertigen Messern und Klingen mit einer Schnittlänge bis zu 250 mm präsentiert sich Maier-Unitas erstmals auf der Fakuma. (Foto: Maier-Unitas)

Der Hersteller von hochwertigen Maschinemessern Maier-Unitas GmbH, Köngen, nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an der Fakuma teil.

Begonnen hat alles vor über 90 Jahren mit der Fertigung von Messern und Ersatzteilen für Nähmaschinen sowie die Textil- und Bekleidungsindustrie. Heute ist der Spezialist für Messer bekannter Lieferant für Messer und Klingen nicht nur in der Kunststoff- und Recyclingindustrie. Die hochwertigen Messer werden u.a. auch eingesetzt für die Automobil-, Druck- und Elektroindustrie, sowie in der Lebensmittelherstellung, in Verpackungsmaschinen, für Plotter, Cutter und in der Papierindustrie. Mit diesem Portfolio etablierte sich der Hersteller als eine feste Größe für Maschinenbauer und Anwender.

Von Messern, die in Maschinen eingesetzt werden, wird heutzutage viel erwartet. Sie müssen einwandfrei schneiden und vor allem eine lange Standzeit gewähren. Deswegen ist für den Geschäftsführer Klaus Maier klar, dass vorwiegend hochlegierter Werkzeugstahl, HSS und pulvermetallurgische Stähle eingesetzt werden. Dadurch erreicht Maier-Unitas, dass Maschinenmesser ihre Schnittschärfe lange behalten und ein einwandfreies Schneidergebnis über lange Zeit garantieren.

Die beste Stahlqualität kann natürlich Ihre Vorteile in Bezug auf Verschleißfestigkeit und Zähigkeit nicht bringen, wenn die Härtung und das Anlassverfahren nicht exakt auf diese Stahlqualität abgestimmt sind. Jahrzehntelange Erfahrung des Messerherstellers gewährleistet auch hier beste Ergebnisse.

„Klein, scharf, anspruchsvoll“, so umschreibt Verkaufsleiter Volker Grupp die Messer, die er während der Fakuma präsentiert. “Mit kleinen hochwertigen Messern und Klingen mit einer Schnittlänge bis zu ca. 250 mm haben wir erfolgreich eine Nische besetzt, die unseren Kunden hohe Produktivität und geringe Stillstandzeiten garantiert”, so Grupp.

Maier-Unitas mit Firmensitz im schwäbischen Köngen wird mit dem Geschäftsführer Klaus Maier bereits in der vierten Generation der Familie geführt. Diese Kontinuität ist entscheidend für die dynamische Umsetzung der Unternehmensziele sowie Garant für hohe und gleichbleibende Qualität.

www.maier-unitas.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...