Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Meusburger: Mehr Sicherheit mit Hochtemperaturschlauch

Der Hochtemperaturschlauch ist als rote und blaue Ausführung in abgestuften Längen erhältlich. (Foto: Meusburger)

Der Hochtemperaturschlauch ist als rote und blaue Ausführung in abgestuften Längen erhältlich. (Foto: Meusburger)

Die neuen IsoTemp-Hochtemperaturschläuche E 2187 von Meusburger, Wolfurt (Österreich), kombinieren bewährte Technik mit neuartiger Silikon-Ummantelung. Diese bietet nicht nur Schutz vor Verbrennungen, sondern auch vor Abrieb oder Beschädigungen am Metallmantel. Eine Verletzungsgefahr durch abstehende Drähte ist somit ausgeschlossen. Der spezielle Aufbau sorgt für hohe Lebensdauer und Flexibilität.

Der Hochtemperaturschlauch ist im Dauerbetrieb für Temperaturen von bis zu 200 °C mit Wasser, Öl, Luft sowie Dampf einsetzbar. Alle medienberührenden Bauteile sind aus Edelstahl, um eine Korrosionsbildung und somit ein Zuwachsen bzw. Verstopfen der Leitung zu verhindern. Mit der Überwurfmutter kann entweder eine Kupplung montiert oder direkt am Werkzeug verschraubt werden. Dank des FDA-konformen Silikonüberzuges ist der Schlauch auch in der Reinraumtechnologie verwendbar. Die hohe Flexibilität zeigt sich vor allem durch den kleinen Biegeradius von 50 mm.

Der IsoTemp-Hochtemperaturschlauch ist bei Meusburger als rote und blaue Ausführung in abgestuften Längen von 300 mm bis 2.500 mm erhältlich. Zudem sind auch Sonderlängen lieferbar. Ebenfalls erhältlich ist der Hochtemperaturschlauch E 21872 ohne Silikon-Ummantelung.

www.meusburger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...