Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Meusburger: Spannen von Formeinsätzen

Neu und ab der Fakuma 2014 bei Meusburger erhältlich – Spannen von Formeinsätzen. (Foto: Meusburger)

Neu und ab der Fakuma 2014 bei Meusburger erhältlich – Spannen von Formeinsätzen. (Foto: Meusburger)

Der Normalienhersteller Meusburger Georg GmbH & Co KG, Wolfurt (Österreich), erweitert pünktlich zur Fakuma die am Markt bewährte H 1000 um ein System zum wirtschaftlichen Spannen von NF-Formeinsätzen. Die Spannkörper mit Nullpunktzentrierung können in beliebiger Anzahl in die Passbohrungen der Grundplatte montiert werden. Durch das Einbringen der Passungen mit Gewinde in den Formeinsatz ist ein wiederholgenaues Spannen im µ-Bereich garantiert. Darüber hinaus ermöglichen die Spannzapfen ein schnelles Aufsetzen und Abnehmen der Werkstücke ohne Verkanten. Alle fünf Seiten des Einsatzes können ohne Störkonturen problemlos bearbeitet werden. Der Abstand zwischen Einsatz und H 1000 kann dabei durch die Verwendung der H 1030 Zentrierkörperverlängerungen individuell in Schritten von 40 mm angepasst werden. Für die Bearbeitung vor dem Härten bietet Meusburger zusätzlich Spannzapfen mit Untermaß-Passung an. Das neue Spannsystem ist ab Mitte Oktober erhältlich und sofort ab Lager lieferbar.

www.meusburger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...