Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Mold-Masters: Neue Funktionen für Einspritzeinheiten E-Multi

Die nachrüstbare Einspritzeinheit E-Multi von Mold-Masters verfügt jetzt über zahlreiche Verbesserungen und ein aktualisiertes Softwarepaket. E-Multi ist eine vollelektrische, mit Servomotor angetriebene, form- oder plattenseitig montierte, vollständig mobile Zusatz-Einspritzeinheit für Mehrfarben- oder Mehrkomponenten-Anwendungen. Es ermöglicht eine wirtschaftliche und platzsparende Aufrüstung eines Maschinenparks, der nicht nur aus Spritzgießmaschinen des Mutterkonzerns Milacron bestehen muss. E-Multi lässt sich auch vorhandene Maschinen anderer Marken montieren

Die neuen nachrüstbaren Einspritzeinheiten E-Multi von Mold-Masters, hier mit 28-m-Schnecke (Foto: Mold-Masters)

Die neuen nachrüstbaren Einspritzeinheiten E-Multi von Mold-Masters, hier mit 28-m-Schnecke (Foto: Mold-Masters)

Das formseitig montierte Modell E-Multi EM1 hat ein neues Aggregat erhalten, das eine optimierte Bedienung und eine kompakte Adaption der Einheit auf den Anwendungsbereich ermöglicht. Neben dem neuen Aggregat verfügt die EM1 über ein neu platziertes Federpaket, um eine bessere Holmweite und bessere mechanische Einstellung des Düsenvorsprungs im Bereich von +/- 5 mm bis +/- 15 mm zu erlauben.

Die neuen, formseitig-montierten Modelle EM1 und EM2 mit Servoaggregat sind für Anwendungen ausgelegt, die einen Anguss erfordern. Diese wesentliche Erweiterung ermöglicht den Einsatz u.a. beim Einspritzen in die Trennebene.

Die größeren Modelle EM3 und EM4 können nun mit der radialen Option ausgestattet werden. E-Multi Radial wird oben auf die stationäre Platte montiert und ermöglicht es, dass die E-Multi-Einheit in die „Parkposition“ bewegt wird und so ungehinderten Zugang zur formseitig montierten Fläche erlaubt, um rasche Formwechsel vorzunehmen. Die Servo-Anguss-Bewegung ist Standard. Die Einheiten EM3 und EM4 bieten Spritzvolumina von 57 bis 499 cm³.

Milacron liefert seine neueste Version E-Multi-Software (V1.34) nun auf allen neuen Systemen aus. Es bietet 68 neue Funktionen und Erweiterungen, darunter eine automatische Aggregatkalibrierung, eine Sicherheitssteuerung für das Hochgeschwindigkeits-Spritzgießen, eine neue E-Radial-Steuerung, die Steuerung des Varian-Drehtischs, eine integrierte Co-Injektion als Standardoption und die SmartMold-Kommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.