Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Nordson EDI: Geregelter Staudruck bei Extrusionsbeschichtung

Die Polystream-Baugruppe besteht aus einem Motor, einem Lochscheiben-Siebpaket, einem Linearventil, einem Schmelzerohr, einem Steuerungssystem und einem optionalen Bildschirm. (Foto: Nordson)

Die Polystream-Baugruppe besteht aus einem Motor, einem Lochscheiben-Siebpaket, einem Linearventil, einem Schmelzerohr, einem Steuerungssystem und einem optionalen Bildschirm. (Foto: Nordson)

Die neue Baugruppe Polystream von Nordson EDI, Chippewa Falls (USA), ist ein ohne manuelle Eingriffe auskommendes System, das den Staudruck mithilfe eines geschlossenen Regelkreises in einem für Extrusionsbeschichtungs- und Laminieranwendungen gewünschten Bereich hält. Das elektrisch betriebene Staudruckventil ist laut Hersteller das erste System dieser Art mit einem geschlossenen Regelkreis, was Bedienfehler und die Verletzungsgefahr bei manuellem Nachstellen minimiert.

Extrusionsbeschichtungsprozesse erfordern gegenüber vielen anderen Extrusionsprozessen höhere Schmelzetemperaturen. Dies erfordert den Einsatz eines Staudruckventils, welches jedoch dazu führen kann, dass das Polymer zersetzt werden kann.

Das neue zwischen dem Extruder und der Düse installierte und elektrisch betriebene Staudruckventil EDI Polystream hält den Staudruck in einem Bereich, der die richtige Verarbeitung garantiert. Für den Antrieb des Ventils sorgt eine Steuerung, die kontinuierlich die Signale eines Drucksensors empfängt und den Öffnungsgrad des Ventils bei zu hohem Staudruck erhöht und bei zu niedrigem verkleinert. Wenn das Ventil seinen maximalen Öffnungsgrad erreicht hat, weil das Filtersieb zu stark zugesetzt ist, zeigt eine Warnung an, dass ein Siebwechsel ansteht.

Eine Mensch-Maschine-Schnittstelle ermöglicht es dem Bediener, Prozessbedingungen vorzugeben oder die Spezifikationen aus einem hinterlegten Rezept zu verwenden. Das Ventil kann auch manuell bedient werden, Nordson empfiehlt jedoch einen automatischen Betrieb mit geschlossenem Regelkreis.

„Das Polystream-Ventil ist das erste System zur Regulierung des Staudrucks bei der Extrusionsbeschichtung, das völlig ohne Bedienereingriffe auskommt“, sagte Sam G. Iuliano, Leiter Geschäftsentwicklung für Polymerdüsen. „Der Staudruck wird durch viele Faktoren bestimmt und ändert sich ständig. Indem es Bedienereingriffe überflüssig macht, hilft unser neues System, eine stets gleiche Beschichtungsstärke, ein ausreichendes Anhaften am Substrat und eine hohe Produktqualität zu gewährleisten.“

www.nordsonpolymerprocessing.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.