Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Padanaplast: Vernetzbare HFFR-Compounds zur Ummantelung

Auf der Wire 2018 in Düsseldorf präsentierte Padanaplast eine Reihe neuer Draht- und Kabelcompounds der Produktfamilien Cogegum AFR und Cogegum GFR mit halogenfreier Flammschutztechnologie (HFFR). Die neuen Materialien erfüllen die Vorgaben der EU-Bauprodukteverordnung (EU-BauPVO 305/2011) und der ISO 6722 für Automobilkabel. Padanaplast hat sich auf vernetzbare Polyolefincompounds zur Fertigung von Drähten, Kabeln, Rohren und Fittings spezialisiert und eine Reihe neuer Extrusionstypen entwickelt.

Auf der Messe stellte Padanaplast fünf neue EU-BauPVO-konforme Cogegum HFFR-Typen für die Bauindustrie sowie zwei HFFR-Spezialtypen für Kraftfahrzeuganwendungen vor. Mit der Ausnahme eines vollthermoplastischen Materials für Kabelummantelungen handelt es sich dabei um silanvernetzbare Produkte der Serie Cogegum GFR auf der Basis einer Sioplas-Prozesstechnologie. Des Weiteren ist das Angebot nach Anwendungsspezifikationen differenziert, wie sie beispielsweise der Kabelaufbau oder erhöhte Anforderungen an die Flammwidrigkeit und Chemikalienbeständigkeit mit sich bringen. Neben zwei Typen für primäre Drahtisolierungen in Automobilkabeln der Klasse T3 (125 °C) umfasst das neue Sortiment auch ein Ummantelungscompound (Cogegum GFR 380) für erhöhte Flexibilität und Beständig­keit gegen Mineralöle und Kraftstoffe für Anwendungen in Bahn-, Marine-, Chemischer und Ölindustrie. Die neuen Compounds können auf gängigen Extrusionslinien verarbeitet werden und entsprechen den RoHS-Anforderungen der EU-Richtlinie 2002/95/EG.

Padanaplast, mit Stammsitz in Roccabianca bei Parma, verfügt über 13 nach EN ISO 9001 und ISO EN ISO EN 14001 zertifizierte Produktionslinien. Das 1971 gegründete Unternehmen bezeichnet sich als Vorreiter der Technologie silanvernetzbarer XLPE-Compounds und hat sein Angebot an HFFR-Produkten für Kabelummantelung, Drahtisolierung, Rohre und Fittings seit 1982 stetig ausgebaut. Seit 2017 ist Padanaplast ein Unternehmen der italienischen Finproject Group.

www.padanaplast.com/pp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.