Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Polymer Service PSG: Recycelte Thermoplaste für anspruchsvolle technische Anwendungen

Die Rezyklate kommen u. a. in Struktur- oder Gehäusebauteile für Drucker namhafter Hersteller wie HP zum Einsatz. (Foto: Polymer Service PSG)

Die Rezyklate kommen u. a. in Struktur- oder Gehäusebauteile für Drucker namhafter Hersteller wie HP zum Einsatz. (Foto: Polymer Service PSG)

Die Polymer-Service PSG GmbH, Hamburg, und ihr Partner Lavergne Group Inc. aus Kanada präsentieren auf der Fakuma ein umfangreiches Portfolio nachhaltiger Werkstoffe. Dazu gehören u. a. rABS Vyteen*, rPC und rPC/ABS Vyteen*, rHIPS Vystyrene* und rPET Vypet*.

Seit der Gründung im Jahr 1986 produziert die Lavergne Group technische Thermoplaste auf Basis recycelter Rohstoffe. Struktur- oder Gehäusebauteile für Drucker namhafter Hersteller wie HP oder Lexmark, Armlehnen, Sitzschalen und Rückenstützen von führenden Büromöbelherstellern oder Sichtteile von Kaffeevollautomaten sind Beispiele für bereits realisierte anspruchsvolle Anwendungen. Alle Produkte erfüllen die höchsten Standards in verschiedenen Industrien und überzeugen auch seit Jahren in der Automobilindustrie in Anwendungen, die Dimensionsstabilität, Einhaltung enger Toleranzen, chemische Beständigkeit oder z. B. elektrische Isolierung fordern und gleichzeitig Gewicht und Kosten sparen und zur Reduzierung des Carbon-Footprint beitragen.

Die weltweiten Lavergne Produktionsstätten und Labore sind weitreichend zertifiziert, u. a. nach ISO 9001, ISO/TS 16949, ISO 14001 und ISO/IEC 17025.

Denis Ruyssen, Marketing und Vertriebsmanager der Lavergne Group Inc. in Europa sagt: „Unsere Kunden profitieren von der immer gleichmäßig hohen Qualität unserer Werkstoffe die zumeist auf dem Niveau von sogenannten Typwaren liegt, hoher Lot-to-Lot-Consistancy und von einer längerfristigen Preisstabilität. Vom Einsatz unserer nachhaltigen Produkte und erneuerbaren Quellen profitieren unsere Kunden, die Verbraucher und nicht zuletzt der ganze Planet.“

Torsten Hoeft, Direktor Marketing und Vertrieb von Polymer-Service PSG betont: „Mit der seit Mai dieses Jahres bestehenden Vertriebspartnerschaft mit der Lavergne Group ergänzen wir unser bereits bestehendes Portfolio nachhaltiger Werkstoffe und Materialien, die wir zum Teil innerhalb der Firmengruppe bei der Weber & Schaer GmbH & Co.KG in Hamburg und bei der Braun Battenberg Mahlwerke GmbH selbst herstellen. Dazu gehören z. B. PVDF oder Aramid-Faser/-Pulver zur tribologischen Modifizierung in Gleit-/Reibanwendungen. Mit den Vypet-Typen geben wir unseren Kunden außerdem für eine Reihe von Anwendungen eine mögliche Alternative zu PA 66 an die Hand.“

www.polymer-service.de

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle B5 am Stand B5-5005 aus
Halle: B5
Stand: B5-5005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.