Produkte im Einsatz

In der Rubrik "Produkt im Einsatz" berichten Hersteller von Maschinen, Geräten und Rohstoffen sowie Anbieter von Dienstleistungen über ihre Produkte und Services im Praxiseinsatz. Für den Inhalt der PR-Berichte in dieser Rubrik sind die bereitstellenden Unternehmen verantwortlich.

Rubrik: Automobil

Die Schneidstation wurde in Rekordzeit konstruiert und in Betrieb genommen. (Foto: Fipa)
Proper Polymers: Haarscharfer Schnitt

Diffizile Aufgabe, enger Termin, Happy End mit fristgerechtem Produktionsbeginn: Das Storyboard der Zusammenarbeit eines amerikanischen Spezialisten für hochwertige Kunststoff-Spritzgussteile mit der Fipa GmbH, Ismaning, enthält sämtliche Elemente einer spannenden Erfolgsgeschichte.…

Einsparpotential – im direkten Vergleich Simulation und Prototypenwerkzeug. (Abb.: Simpatec)
Kiefel: Mit Simulation zum optimalen Thermoformprozess

Modernste Technologien in Entwicklung, Konstruktion und Fertigung bei der Umsetzung kundenspezifischer Aufgabenstellungen einzusetzen, ist unabdingbarer Standard und im Bereich Bauteilentwicklung generell nicht mehr wegzudenken. Gerade im Kunststoffsektor wird nahezu jedes…

Vier Bauteile können sicher in einem Behälter gelagert werden. (Foto: Friedola Tech)
Bo Parts: Empfindliche Automobil-Teile sicher verpacken und lagern

Gibt es keine sinnvollere Alternative zur Einlagerung empfindlicher Automobil-Ersatzteile als nicht stapelbare, extrem unsichere und feuchtigkeitsempfindliche Kartons? Diese Frage stellte sich Thomas Walter, Projektleiter bei der Bo Parts GmbH, Sontra,…

Um am Hochlohnstandort Schweiz wirtschaftlich produzieren zu können, bedarf es intelligenter Fertigungsstrategien, die den konsequenten Einsatz von Robotern vorsehen. (Foto: Stäubli)
Adatis: Vollautomatisierte Produktion von Kunststoffteilen

Während viele Hersteller in Niedriglohnländern produzieren, setzt der Automobilzulieferer Adatis am Hochlohnstandort Martigny (Schweiz) auf vollautomatisierte Fertigung. Was sich nach einem schwierigen Unterfangen anhört, erweist sich als voller Erfolg: Der…

13 Trockentrichter halten die bei FKT gebräuchlichen Werkstoffe in optimaler Verarbeitungsqualität vor, von hier gelangen sie über die zentrale Förderanlage an die Spritzgießmaschinen. (Foto: Motan-Colortronic)
FKT: Trocknung und zentrale Materialversorgung der speziellen Art

Mit der Integration externer Energiequellen für die Trocknung und dem Aufbau der zentralen Materialversorgung hat die Motan-Colortronic GmbH, Friedrichsdorf, beim Automobilzulieferer FKT GmbH, Pförring, einige vermutlich einzigartige Lösungen realisiert. Schwerpunkt…

Gute Zusammenarbeit (v.l.): Wolfgang Rößler (Vertrieb Krauss Maffei), Florian Kirschner (Produktionsleitung Fertigungsbereich CFK bei Fritzmeier) und Stephan Fraunhofer (Entwicklungsleitung bei Fritzmeier) mit einer Stirnwand des BMW i3 (v.l.). (Foto: Krauss Maffei)
Fritzmeier: CFK-Bauteile in Großserie

CFK-Bauteile in Großserie – ein Anspruch, der nicht zuletzt dank der Markteinführung von Elektroautos wie den BMW i3 umgesetzt wird. Das HD-RTM-Verfahren (Hochdruck-Resin-Transfer-Molding) der Krauss Maffei Technologies GmbH, München, unterstützt…

Maximator adaptierte eine Wasserinnendrucktechnik-Anlage für Strukturbauteile aus Faserkunststoffverbund im BMW Group Werk Landshut. (Foto: Maximator)
BMW: WID-Technologie zur Serienproduktion von Strukturbauteilen

In der Automobilproduktion bestimmt die Leichtbauweise die Auswahl geeigneter Werkstoffe und Herstellungsverfahren. Das HP-RTM-Verfahren (Hochdruck-Harz-Injektionsverfahren) hat sich zur Herstellung gewichtsreduzierter Bauteile im Automotive-Sektor bewährt, da es die Serienproduktion von Bauteilen…