Produkte im Einsatz

Sigma Plastics Group: Recyclingmaschinen für weitere 1,8 Millionen Kilogramm pro Monat

Dieser PR-Bericht wird Ihnen bereitgestellt von NGR.

Vier solcher S-Gran-Recyclinganlagen hat Sigma kürzlich installiert. (Foto: NGR)

Vier solcher S-Gran-Recyclinganlagen hat Sigma kürzlich installiert. (Foto: NGR)

Der amerikanische Folienriese Sigma erhöht seine Recyclingkapazitäten deutlich. Mit Mai 2018 liefern vier weitere NGR-Recyclingmaschinen der Reihe S-Gran 125 eine zusätzliche Recyclingleistung von 1,8 Mio. kg monatlich. Sigma verarbeitet dabei Kunststoff-Produktionsabfälle aus der eigenen Fertigung.

Die Sigma Plastics Group wurde 1978 von Alfred Teo gegründet und ist in Nordamerika der größte Folienhersteller in privater Hand. Mit der Firmenzentrale in Pompano Beach, Florida beschäftigt Sigma 4.700 Mitarbeiter/-innen in 42 Fertigungsstätten und erzeugt jährlich rund 900 Mio. kg Kunststoffgranulat. Mit dem Granulat fertigt Sigma ein breites Spektrum von Kunststofffolien für die Verwendung in Industrie, Landwirtschaft, Lebensmittelhandel, Einzelhandel und Medizin.

Mit der Erweiterung der Recyclingkapazität investierte Sigma rund 3 Mio. USD. Die zusätzliche Kapazität wurde auf die Standorte Pompano Beach FL, Spartanburg SC, Jacksonville FL und Nashville TN verteilt. Mit der Investition in die Recyclinglösung von NGR optimiert Sigma seine Produktionskosten durch Rückführung eigener Produktionsabfälle. Seitens NGR ist die Sigma Plastics Group der bedeutendste Einzelkunde mit zwischenzeitlich mehr als 40 installierten NGR-Recyclinglösungen in den USA und Kanada.

Mit der Zentrale in Feldkirchen, Österreich und seiner größten Auslandsniederlassung in Atlanta GA zählt NGR zu den einflussreichsten Herstellern von Kunststoff-Recyclinglösungen weltweit.

www.ngr.at