Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Rowasol: Wirtschaftlicher Einfärben mit dem Color Cube

Flüssigfarben von Rowasol, Pinneberg, können eine Alternative zu herkömmlichen Masterbatches sein, da eine effektivere Farbausbeute aufgrund sehr guter Dispergierung und eine höhere Qualität dank besserer Farbverteilung bei vielen Anwendungen eine Reduzierung der Einfärbekosten ermöglichen.

Ein Color Cube in Verbindung mit einer gravimetrischen Schlauchpumpe ermöglicht sehr schnelle Farbwechsel, da Schlauch und Cube einfach ausgetauscht werden können. (Foto: Rowasol)

Ein Color Cube in Verbindung mit einer gravimetrischen Schlauchpumpe ermöglicht sehr schnelle Farbwechsel, da Schlauch und Cube einfach ausgetauscht werden können. (Foto: Rowasol)

Doch die Entsorgung der Gebinde sowie etwaiger Restfarbmengen verursacht zusätzliche Ausgaben und wirkt sich negativ auf die Ökobilanz aus. Um dem entgegenzuwirken, bietet Rowasol fortan das selbstentwickelte Mehrwegsystem Color Cube.

Hierbei handelt es sich um einen rotationsgeformten, robusten Behälter aus HD-PE mit rund 22 Litern Fassungsvermögen. Er ist auf das Dosierkonzept Rowametric abgestimmt, kann aber auch mit einer Vielzahl anderer Pumpensysteme genutzt werden. Durch ihr spezielles Design lassen sich die Color Cubes stapeln – eine platzsparende Lagerung sowie der Versand von bis zu 18 Behältern in einer Transportbox im Palettenformat sind somit möglich. Ebenso praktisch: Die Color Cubes pendeln zwischen Rowasol und dem Kunden hin und her. Rowasol befüllt die Cubess und liefert sie frei Haus an den Abnehmer, der die Farbe verbraucht und anschließend die Cubes zu Rowasol zurücksendet, wo sie wieder aufgefüllt werden.

Im Gegensatz zu konventionellen Einweggebinden ist der Kreislauf nachhaltig. (Abb.: Rowasol)

Im Gegensatz zu konventionellen Einweggebinden ist der Kreislauf nachhaltig. (Abb.: Rowasol)

So entsteht ein Kreislauf, der im Gegensatz zu den konventionellen Einweggebinden sehr nachhaltig ist. Auch die Tatsache, dass die Cubes nicht ausgewaschen werden müssen, schont die Umwelt. Denn die technisch bedingt stets verbleibende, kleine Farbmenge am Boden des Behälters wird beim Wiederauffüllen mit der neuen Farbe homogen vermischt. Berechnet wird nur die neu hinzugefügte Menge, sodass der Kunde lediglich seinen tatsächlichen Verbrauch zahlt. Restmengen entfallen damit komplett, ebenso wie die Entsorgung der Gebinde.

Das geschlossene System mit Schnellverschlusskupplung am Auslauf sowie das Membranventil zur Belüftung sorgen für ein sauberes und einfaches Arbeiten mit der Flüssigfarbe ohne Kontaminationen.

Auf Wunsch kann der Color Cube in einer von vielen Standard-Farben bestellt werden.

www.rowasol.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...