Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Sabic: PP für Fahrzeuginterieur mit Soft-Feel-Haptik

Tata Motors setzt im Kompaktwagen Tiago ein PP-Compound der neuen Technologie für die Lenksäulenverkleidung und Kombi-Instrument-Abdeckung ein. (Foto: Sabic)

Tata Motors setzt im Kompaktwagen Tiago ein PP-Compound der neuen Technologie für die Lenksäulenverkleidung und Kombi-Instrument-Abdeckung ein. (Foto: Sabic)

Sabic bietet ein wachsendes Portfolio an Polypropylen-Compounds für unlackierte Fahrzeuginnenraumbauteile mit matten und kratzfesten Soft-Feel-Oberflächen. Die neuen PP-Compounds liefern die Haptik und Oberflächenqualität, die der Verbraucher heute selbst bei kostengünstigeren Fahrzeugen erwartet. Gleichzeitig erschließen diese Spritzgießmaterialien laut Sabic OEMs und Systemzulieferern in der Automobilindustrie potenzielle Kosteneinsparungen von bis zu 50 % durch Wegfall nachgeschalteter Arbeitsschritte, wie sie sonst für Soft-Lack, Gewebe, Schaum oder andere Oberflächenveredelungen anfallen würden.

„Eleganz, Komfort und Geräuschdämpfung sind den Käufern von Fahrzeugen aller Preisklassen immer wichtiger“, sagt Scott Fallon, Global Leader, Automotive Business, Sabic. „Wir haben diese Anforderungen bei der Entwicklung unserer neuen PP-Compounds gezielt aufgegriffen, um den Herstellern die Gestaltung von Fahrzeuginnenräumen zu ermöglichen, die bei optimaler Kostenkontrolle eine luxuriöse Anmutung vermitteln. Unsere Kunden können von der herausragenden Ästhetik und Wertschöpfung dieser innovativen Materialtechnologie unmittelbar profitieren.“

Soft-Feel-Oberflächen und hohe Leistungsfähigkeit

Neben weicher Haptik verleiht das PP-Compound von Sabic den Bauteilen eine attraktive, matte Oberfläche mit hoher Kratzfestigkeit, guter Schlagzähigkeit und niedriger Schwindung. Darüber hinaus bewirken diese Materialien eine gute Geräuschdämpfung zugunsten leiserer Fahrgastzellen. Das weltweit lieferbare Portfolio umfasst mehrere glasfaserverstärkte Typen mit abgestufter Steifigkeit und Materialdichte. Die Compounds sind zum Schutz gegen Verblassen und Verfärbung außerdem UV-stabilisiert.

Zu den weiteren Anwendungen für diese neue Materialtechnologie zählen Seiten-, Tür-, Sitz- und Konsolenverkleidungen sowie Handschuhfächer etc. Mit den PP-Compounds von Sabic lassen sich Teile in hohen Stückzahlen und wirtschaftlich in nur einem einzigen Fertigungsschritt spritzgießen.

Als eines der ersten Unternehmen der Branche nutzt dies bereits der führende indische Fahrzeughersteller Tata Motors: Für Teile der Lenksäulenverkleidung und Kombi-Instrument-Abdeckung im 2017 eingeführten Kompaktwagen Tiago setzt Tata Motors ein PP-Compound von Sabic ein, das die gewünschte Soft-Feel-Haptik und hochwertiges Aussehen der Teile sicherstellt. Gleichzeitig konnte das Unternehmen dadurch den Einsatz teurer Lacksysteme eliminieren, was lau Sabic ca. 30 % an Kosten spart, ohne die Qualität oder Ästhetik der Bauteile zu beeinträchtigen.

www.sabic.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...