Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Seiki: Heißkanaldüsen mit thermischem Verschluss

Seiki informiert am Messestand über Heißkanaldüsen mit thermischem Verschluss. (Foto: Seiki)

Seiki informiert am Messestand über Heißkanaldüsen mit thermischem Verschluss. (Foto: Seiki)

Zum ersten Mal präsentiert sich die Seiki Deutschland GmbH, Nürnberg, auf der Fakuma 2017. Die Niederlassung des global tätigen Herstellers für Heißkanalsysteme informiert am Messestand über Heißkanaldüsen mit thermischem Verschluss. Das Öffnen und Schließen des Anschnitts erfolgt hierbei nicht mechanisch, sondern durch eine separate Heizung in der Düsenspitze. Diese Lösung hat sich bereits bei zahlreichen Kunden in der Medizintechnik, im Automotive-Bereich und weiteren Branchen bewährt.

Zudem können die Besucher mehr über die neusten Fortschritte im Bereich Multilayer-Spritzguss, MIM-Verfahren und die Entwicklung eines effizienten Reinigungsgranulats für Farbwechsel erfahren. Sie haben die Möglichkeit, sich ein vorverdrahtetes System (für bis zu 800 mm Düsenlänge) genauer anzuschauen, einen Blick auf eines der zahlreichen Regelgeräte der Produktpalette des Unternehmens zu werfen und einige Düsen aus der Nähe zu betrachten.

Ausgestellt werden beispielsweise die ESL-Serie für eine seitliche Anspritzung mit Spitzenheizung zur Vermeidung von Fließmarken und Fadenziehen und die speziell für den europäischen Markt entwickelte ESN-Serie mit austauschbaren Verschleißelementen und wählbarer Düsenspitze.

www.seiki-hot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...